4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Pastl

Österreichs U18 gewinnt WM Auftakt gegen Ukraine



Teilen auf facebook


Montag, 14.April 2014 - 5:39 - Die österreichische U18-Nationalmannschaft feierte einen gelungenen Auftakt in die IIHF U18 Weltmeisterschaft Division IB. Im Abendspiel in Szekesfehervar setzte sich Österreich am Sonntag mit 3:2 gegen die Ukraine durch.

Dass „special teams“ in wichtigen Spielen die Entscheidung bringen können, erlebte die österreichische U18-Nationalmannschaft bereits am ersten Spieltag der IIHF U18 Weltmeisterschaft Division IB in Ungarn. Zum Auftakt am Sonntag gewann Österreich gegen die Ukraine mit 3:2 (1:1,2:1,0:0) und holte die ersten drei wichtigen Punkte auf dem Weg zum Ziel Aufstieg in die Division IA.

Alle Treffer dieser Partie fielen in Überzahl, die Österreicher gingen früh durch Stefan Gaffal (6.) in Führung. Nach dem Ausgleich durch die Ukraine brachte Dominic Zwerger die heimische Auswahl wieder in Front (27.). Nach dem neuerlichen Ausgleich der Ukrainer hatten die Österreicher erneut die richtige Antwort parat: Ein weiteres Mal mit einem Mann mehr erzielte Lukas Haudum bereits in der 36. Minute den Siegestreffer.

„Wir haben in der Vorbereitung viel Wert auf Über- und Unterzahl gelegt, denn bei Weltmeisterschaften ist dies oft entscheidend“, meinte Head Coach Dieter Werfring. „Es war das erwartet schwere Spiel zum Auftakt. Beide Teams hatten die Chance auf den Sieg, daher bin ich froh, dass wir die drei Punkte eingefahren haben.“

Montagnachmittag steht für Österreich die nächste wichtige Begegnung auf dem Programm, wenn es gegen die Gastgeber geht. Ungarn konnte das erste Spiel gegen Slowenien deutlich mit 6:1 gewinnen. Außerdem besiegte Mitfavorit Japan zum Auftakt Polen mit 8:2. „Ungarn hat ein physisch starkes Team. Es wird sicher nicht einfach für uns. Wir müssen noch mehr Torchancen kreieren und diese dann auch verwerten“, fügte Werfring noch hinzu.

Ukraine – Österreich 2:3 (1:1,1:2,0:0)
Tore: Lyalka (14./PP), Mazur (29./PP) bzw. Gaffal (6./PP), Zwerger (27./PP), Haudum (36./PP)
Strafminuten: 18 bzw. 10 plus 10 Disziplinarstrafe Huber


Quelle:ÖEHV