3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Nach 0:3: U20 Nationalteam kämpft gegen Abstieg



Teilen auf facebook


Mittwoch, 18.Dezember 2013 - 17:18 - Im dritten Spiel bei der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA in Polen musste sich die U20-Nationalmannschaft Lettland mit 0:3 geschlagen geben. Am Donnerstag folgt gegen Slowenien ein wichtiges Duell um den Klassenerhalt.

Bei der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA in Sanok/Polen verlor die österreichische U20-Nationalmannschaft auch das dritte Spiel. Am Mittwochnachmittag feierten die Alterskollegen aus Lettland, die Absteiger aus der Top Division, mit dem 3:0 (0:0,3:0,0:0) den dritten Sieg in der dritten Partie und blieben auch nach 180 Minuten bei diesem Turnier weiter ohne Gegentreffer.

Anders als in den vorangegangenen Begegnungen erwischten die Österreicher einen guten Start und kamen im ersten Abschnitt bei einigen Überzahlmöglichkeiten zu guten Torchancen. Abermals wurden mit einem 0:0, bei dem die heimischen U20-Cracks aber mehr vom Spiel hatten, erstmals die Seiten gewechselt.

Im zweiten Drittel fiel dann bereits die Vorentscheidung, da Lettland die sich bietenden Überzahlchancen eiskalt nutzen konnte. Roberts Lipsbergs stellte innerhalb von drei Minuten auf 2:0 für die Balten, Georgs Golovkovs konnte kurz vor Drittelende den 3:0-Zwischenstand herstellen. „Die Special-Teams haben den Unterschied gemacht. In Überzahl waren wir nicht effizient genug und in Unterzahl nicht so stark wie in den ersten beiden Spielen“, meinte Head Coach Dieter Kalt.

In den letzten 20 Minuten, in denen Torhüter David Kickert eine Pause erhielt und von Stefan Müller sehr gut ersetzt wurde, verteidigte der Favorit seinen Vorsprung trotz einiger Unterzahlsituationen und verschaffte sich damit eine sehr gute Ausgangsposition, um den sofortigen Wiederaufstieg in die Top Division zu schaffen.

Österreich hat sich in den ausstehenden zwei Partien gegen Slowenien (Donnerstag, 16:30 Uhr) und Gastgeber Polen (Samstag, 20:00 Uhr) den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt. Beide Mannschaften stehen ebenfalls bei noch null Punkten. „In diesen beiden Spielen müssen wir unser bestes Eishockey zeigen und in der Offensive unsere Chancen nutzen. Dies sind Spiele, die wir gewinnen können und müssen.“

Lettland - Österreich 3:0 (0:0,3:0,0:0)
Tore: Lipsbergs (25./PP, 28.), Golovkovs (37./PP)
Strafminuten: 22 bzw. 18 plus 10 Disziplinarstrafe Bischofberger



Quelle:ÖEHV