8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

© by WU2005

U20-Nationalteam startet in die IIHF Weltmeisterschaft



Teilen auf facebook


Freitag, 13.Dezember 2013 - 17:00 - Der Höhepunkt der Saison für die österreichische U20-Nationalmannschaft, die am Freitag zum Spielort der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA angereist ist, beginnt in zwei Tagen. Für Dieter Kalt ist es sein erstes WM -Turnier als Head Coach.

Vier Trainingstage, drei in Klagenfurt und einen in Wien, hatte die österreichische U20-Nationalmannschaft bereits in den Beinen, bevor am Freitag die achtstündige Busreise zum Austragungsort der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA nach Sanok in Polen angetreten wurde.

In den ersten gemeinsamen Einheiten ging es dem Trainerteam Dieter Kalt, Christoph Brandner und Reinhard Divis vor allem darum, dass sich die Spieler regenerieren und erholen. „Meisterschaft und Schule zu kombinieren, ist nicht einfach“, weiß Head Coach Kalt. „Daher sollten die Spieler zuerst einmal runterkommen. Wir haben die Belastung dann täglich gesteigert, damit wir bei der WM unser volles Potential abrufen können.“

22 Spieler (zwei Torhüter, sieben Verteidiger und 13 Stürmer) werden Österreich bei diesen Titelkämpfen, die am Sonntag mit der Partie gegen Dänemark (16:30 Uhr) beginnen, vertreten. „Bei Junioren hängt viel von der Gruppendynamik ab. Wir werden mit einer positiven Stimmung in die WM gehen, dann kann auf jeden Fall Gutes gelingen“, betritt Kalt wie viele seiner Spieler Neuland. Für den ehemaligen Nationalteamstürmer (197 Länderspiele, 97 Scorerpunkte) und das Mitglied des österreichischen Jahrhundertteams ist es die erste Weltmeisterschaft als Head Coach.

Tags darauf wartet mit Weißrussland ein weiterer Turnierfavorit auf die österreichische Mannschaft, bevor es nach dem ersten freien Tag gegen Top-Divisions-Absteiger Lettland geht. Gegen diese drei Nationen spielten die Österreicher bereits vor einem Monat bei der Generalprobe für diese IIHF Weltmeisterschaft. Nach Niederlagen gegen Weißrussland (0:4) und Dänemark (2:5) gab es zum Abschluss einen 2:1-Erfolg über Lettland.

„Auch wenn wir vor einem Monat gegen diese Mannschaften gespielt haben, ist es jetzt doch etwas anderes. Die Gegner kommen mit anderen Spielern und sind daher schwer einzuschätzen“, meint Kalt. „Wir konnten im November das Spielsystem unserer Gegner studieren. Im taktischen Bereich können wir daher unseren Spielern Hinweise und Vorgaben geben.“

Die abschließenden Gegner bei den Titelkämpfen sind Slowenien, gegen das die Österreicher bei den letzten drei Weltmeisterschaften jeweils mit einem Tor Unterschied den Kürzeren zogen, sowie Aufsteiger und Gastgeber Polen.

14.-22.12.2013: IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Sanok/Polen

15.12.2013, 16:30 Uhr: Österreich - Dänemark
16.12.2013, 13:00 Uhr: Weißrussland - Österreich
18.12.2013, 13:00 Uhr: Lettland - Österreich
19.12.2013, 16:30 Uhr: Slowenien - Österreich
21.12.2013, 20:00 Uhr: Österreich - Polen


Quelle:ÖEHV