4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

U18 Nationalteam testet seine WM Form



Teilen auf facebook


Freitag, 13.Dezember 2013 - 15:36 - Telfs nahe Innsbruck ist nächste Woche wieder Spielort für die österreichische U18-Nationalmannschaft. Beim Vier-Nationen-Turnier sind Slowakei, Italien und Frankreich die Gegner, die allesamt in höheren internationalen Spielklassen beheimatet sind.

Genau vor einem Monat feierte die österreichische U18-Nationalmannschaft beim „Austrian Hockey Tournament“ in Telfs den Turniersieg. Ab Sonntag kehrt das Team um Head Coach Dieter Werfring wieder an diese Erfolgsstätte zurück, um den nächsten Anlauf in einem Vier-Nationen-Turnier zu nehmen.

Dieses Mal sind allesamt höhergestellte Gegner der Einladung des Österreichischen Eishockeyverbandes (ÖEHV) gefolgt und werden für ein paar Tage in der Tiroler Gemeinde ihre Zelte aufschlagen. „Das Turnier ist sicher eine Spur besser besetzt als noch im November. Ich erwarte mir ein höheres Niveau, unsere Spielweise sollte sich dadurch aber nicht grundlegend ändern“, meint Head Coach Werfring, der insgesamt 26 Spieler einberufen hat.

Die Slowakei spielt bereits viele Jahre auf dem höchsten Niveau und wird im April 2014 an der IIHF U18 Weltmeisterschaft in Finnland teilnehmen. Italien und Frankreich treten beide in der Division IA an und sind auf internationaler Ebene daher eine Stufe höher als Österreich.

„Unser Ziel ist es, dass wir in Zukunft ebenfalls zumindest auf dem Niveau der Division IA agieren. Denn nur durch Spiele gegen solche Gegner ist eine Weiterentwicklung unserer Nachwuchsspieler gegeben“, weiß auch Werfring.

Der Head Coach ist sich dessen bewusst, dass in Telfs auf die österreichischen Spieler eine große Herausforderung zukommen wird, bei der auch Niederlagen keinen Beinbruch darstellen werden. „Zwar mussten leider einige Spieler mit Verletzungen absagen, dennoch bin ich mir sicher, dass wir wieder eine charakterlich starke und leidenschaftliche Mannschaft erleben werden.“ An Italien, dem zweiten Gegner am Donnerstag, haben die heimischen Nachwuchscracks eine gute Erinnerung, ging man im November als 4:2-Sieger vom Eis.

U18-Nationalmannschaft
15. - 20.12.2013: Vier-Nationen-Turnier
Ort: Telfs

18.12.2013, 15:00 Uhr: Slowakei - Italien
18.12.2013, 19:00 Uhr: Österreich - Frankreich
19.12.2013, 15:00 Uhr: Österreich - Italien
19.12.2013, 19:00 Uhr: Slowakei - Frankreich
20.12.2013, 13:00 Uhr: Österreich - Slowakei
20.12.2013, 16:30 Uhr: Frankreich - Italien


Quelle:ÖEHV