4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

12-13-aut-kaz-m.peitner1.250.jpg Eisenbauer.com

Deutschland will Rache gegen Österreich



Teilen auf facebook


Mittwoch, 08.Mai 2013 - 10:06 - Das dritte und letzte Schlüsselspiel liegt heute Nachmittag (15:15 Uhr/live ORF1) vor dem Team Austria. Die Mannschaft von Manny Viveiros trifft auf Erzrivalen Deutschland und braucht mal wieder Punkte, ebenso wie das Team von Pat Cortina.

Ein erster Schrittt in Richtung Klassenerhalt ist am Dienstag mit dem Sieg über Lettland gelungen, ob das aber reichen wird, um eine A-Nation zu bleiben, steht in den Sternen. Daher ist jeder zusätzlich eroberte Punkt wichtig - viele Chancen dafür wird man nämlich nicht mehr bekommen.

Drei Spiele sind absolviert, vier liegen noch vor den Österreichern. Das erste davon findet gegen Deutschland statt - und es wird wohl die letzte Chance auf Punkte sein, denn danach folgen Duelle mit Vizeweltmeister Slowakei, Gastgeber Finnland und Weltmeister Russland.

Deutschland will Rache
Gegen das DEB Team erwartet die Österreicher ein heißer Tanz, denn die Deutschen sind heiß auf das ÖEHV Team. Das liegt an der verpassten Olympia Qualifikation im Februar, in der sich Österreich trotz einer Overtime Niederlage haarscharf durchsetzen konnte.

Ein Dorn, der tief im Fleisch des DEB Teams steckt, das darüber hinaus erstmals bei dieser WM selbst so etwas wie Druck hat. In den ersten drei Spielen gab es jeweils Niederlagen, allerdings auch einen Punktgewinn gegen Finnland. Gute Leistungen blieben unbelohnt und nur ein Sieg gegen Österreich würde das Abstiegsgespenst wohl verjagen.

Der Respekt ist zwar vorhanden, doch die Deutschen gehen mit Selbstvertrauen in dieses dritte Saisonduell mit der ÖEHV Auswahl: "Wir schauen auf uns, wie die Österreicher bisher dastehen, interessiert uns nicht", meint Andre Rankel.

DEB Trainer Pat Cortina ist da schon vorsichtiger: "Wir werden definitiv auch mal ein schlechtes Spiel bei der WM haben. Ich hoffe, dass es nicht gegen Österreich sein wird."

Deutschland ist ausgerastet
Während die Österreicher gestern Nachmittag gegen Lettland ein enges Spiel zu absolvieren hatten, genossen die Deutschen einen freien Tag. Selbst das Training war nur kurz und sehr regenerativ gehalten - das DEB Team kommt somit ausgeruht zum Nachbarschaftsduell.

Für Österreich wird es wichtig sein, die Anfangsphase nicht so wie gegen Frankreich und Lettland zu verschlafen und von Beginn weg nah am Mann zu stehen, frühe Gegentreffer zu vermeiden. "Wir sind Aufsteiger und in jeder Partie Außenseiter, bis jetzt haben wir unsere Rolle ganz gut gespielt. Wir müssen gescheiter spielen als sie und auf alle Fälle besser starten", meint Thomas Vanek im Hinblick auf das Duell mit Deutschland.

Für den NHL Legionär wird das Duell ein durchaus brisantes, trifft er immerhin auf einen Teamkollegen aus Buffalo. Bei Deutschland ist Verteidiger Christian Ehrhoff mit über 30 Minuten Eiszeit pro Partie ein wichtiger Schlüsselspieler - ebenso wie Vanek beim Team Austria.

Bittere WM Erinnerungen
So positiv das Olympia Quali Turnier in Bietigheim auch verlief, bei der WM waren Siege gegen Deutschland zuletzt sehr selten. Und wenn gewonnen wurde, dann war es ein Pyrrhussieg, wie im Jahr 2009 in Bern, dem letzten Aufeinandertreffen bei einer A WM . Damals gewann Österreich mit 1:0, musste aber trotzdem absteigen, da Deutschland als Gastgeber des Folgejahres nicht absteigen konnte.

Die letzten WM Ergebnisse:
2009 in Bern: 1:0-Sieg
2003 in Helsinki: 1:5-Niederlage
2004 in Prag: 1:3-Niederlage
2005 in Wien: 2:2-Unentschieden
1996 in Wien: 0:3-Niederlage

passende Links:

nhl.com
Offizielle Seite des IOC