4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

  

2010-2011-aut-usa-koch-stastny1.250.jpg

USA wollen Trend gegen Österreich fortsetzen



Teilen auf facebook


Samstag, 04.Mai 2013 - 10:26 - 12 Spiele, 10 Siege und nur 2 Niederlagen - das Team USA hat vor dem heutigen Duell mit Österreich bei der WM in Helsinki alle Trümpfe in der Hand. Und auch sonst spricht praktisch alles für die US Boys.

In den letzten neun Jahren haben die Nordamerikaner acht Mal das erste Spiel gewonnen - und auch gegen die ÖEHV Truppe gab es zuletzt fast immer klare Siege. In den letzten drei Duellen siegten die USA 6:2, 6:1 und 5:1, der letzte Team Austria Sieg liegt fast auf den Tag genau 12 Jahre zurück. Am 6. Mai 2001 gab es ein 3:0!

Eine Entscheidung haben die USA auch schon getroffen: Ben Bishop von den Tampa Bay Lightning wird das Tor gegen Österreich hüten. Der Goalie hat eine lupenreine WM Weste, hat im Jahr 2010 im letzten Drittel gegen Kasachstan gefangen und dabei 5 Schüsse abgewehrt. Damals hieß es 10:0 für die USA...

Ebenfalls fixiert wurden die Kapitänswürden bei den US Boys: Paul Stastny (Colorado Avalanche) ist der Captain der Nordamerikaner und wird von seinen Assistenten Matt Carle (Tampa Bay Lightning), sowie Nate Thompson (Tampa Bay Lightning) unterstützt.

Im letzten Jahr gewannen die USA 6 von 8 Vorrundenspielen, landeten schließlich aber doch "nur" auf Platz 7. Heuer möchten die Nordamerikaner etwas weiter oben landen und eventuell die erste Medaille seit dem Jahr 2004 erobern. Apropos Medaille: Gold gab es für die USA erst 2 Mal, zuletzt 1960, Silber 9 Mal (zuletzt 1956), Bronze 5x (zuletzt 2004).

So will das Team USA gegen Österreich spielen:

Tor:
Bishop

Linie 1
Moss, Stastny, Smith
Carle, Faulk

Linie 2
Butler, LeBlanc, Stapleton
Hunwick, Johnson

Linie 3
Carter, Thompson, Gionta
Butler, Trouba

Linie 4
Palushaj, Bjugstad, Kristo
McBain, Petry