8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

  

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Tschechisches Power Play zu stark für Belarus



Teilen auf facebook


Freitag, 03.Mai 2013 - 18:17 - Im vergangenen Jahr hatte Tschechien Bronze gewonnen, Weißrussland gerade noch so den Abstieg verhindert. Doch im ersten Spiel der Stockholmgruppe hielt sich Belarus lange gut und konnte die Partie offen gestalten. Das Power Play war es dann, das den Tschechen den 2:0 Sieg und damit drei Punkte bescherte.

Geglänzt hat Tschechien bei diesem ersten Match in Stockholm nicht, aber der Dritte der letzten WM holte sich drei Punkte. Das lag einerseits an Toren zum genau richtigen Zeitpunkt, andererseits aber auch an einer guten Defensive und einem herausragenden Torhüter. Alexander Salak stand das erste Mal bei einer WM im Tor - und durfte sich gleich über ein Shutout freuen.

Wirklich gefährlich wurde es für ihn allerdings selten, denn Weißrussland konzentrierte sich stark auf seine Defensivarbeit und versuchte zu kontern. Erst in der Schlussphase wurde es auch vor Salak immer wieder mal brenzlig - und da bewies der Torhüter seine Klasse.

Es war in Pflichtsieg für die Tschechen, nicht mehr und nicht weniger. Im nächsten Spiel geht es gegen Gastgeber Schweden und dann wird man auch im Angriff mehr Platz als gegen die stark mauernden Weißrussen geben. Belarus trifft in seinem zweiten Turnierspiel auf Aufsteiger Slowenien und könnte mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt tun.

Tschechische Republik - Weißrussland 2:0 (1:0, 0:0, 1:0)
Tore:
1:0 VORACEK Jakub Vrbata Radim/MICHALEK Zbynek) - 11:03/PP2
2:0 Vrbata Radim (HANZAL Martin/SMID Ladislav) - 49:57/PP
Schüsse: 36:21
Strafen: 6:14 Minuten