4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

2010-2011-aut-usa-ro.lukas2.250.jpg

Team Austria will gegen die USA überraschen



Teilen auf facebook


Freitag, 03.Mai 2013 - 13:08 - Bei den letzten drei IIHF Weltmeisterschaften der Top Division lautete Österreichs Vorrundengegner stets USA. Am Samstag gibt es zum Auftakt der diesjährigen 77. Titelkämpfe in Helsinki das nächste Duell mit den Nordamerikanern.

„High Noon“ am Samstag in der Hartwall Areena von Helsinki: Nach der Eröffnung der 77. IIHF Weltmeisterschaft am Freitag mit den Spielen Frankreich gegen Slowakei und Finnland gegen Deutschland startet die österreichische Nationalmannschaft Samstagmittag (ab 10:50 Uhr LIVE in ORF eins) in diese Titelkämpfe gegen die USA.

In 28 Begegnungen konnten die Österreicher zwei Mal gewinnen: 6:5 1947 und 3:0 2001. Bei den letzten drei Weltmeisterschaften der Top Division traf die heimische Nationalmannschaft stets auf die US-Amerikaner, die 2007 in Moskau mit 6:2, 2009 in Bern mit 6:1 und 2011 in Kosice mit 5:1 triumphierten.

„Auch wenn man die meisten Spieler vom Namen her nicht so kennt, haben die USA eine sehr gute Mannschaft. Daher müssen wir in der Defensive sicher stehen und auf unsere Chancen warten“, meinte Thomas Vanek, der seit Donnerstag zwei Mal mit dem Team unter Head Coach Manny Viveiros trainieren konnte. „Es waren gute Einheiten, die Stimmung innerhalb des Teams ist gut. Ich freue mich, dabei sein zu können und im ersten Spiel gegen die USA aufzulaufen.“

Die US-Amerikaner haben bis auf zwei Feldspieler bereits alle ihre Positionen für diese Weltmeisterschaft angemeldet und erwarten sich kaum noch Verstärkung aus der National Hockey League. Lediglich zwei Cracks (Tim Stapleton und David Moss) sind älter als 30 Jahre. „Es ist keine einfache Aufgabe, gegen die USA in eine WM zu starten. Aber jedes Spiel beginnt bei 0:0. Es wird hart, aber wir werden versuchen, unsere Chance zu nützen und für eine Überraschung zu sorgen“, erklärte Teamchef Viveiros.

IIHF Weltmeisterschaft in Helsinki/Finnland (LIVE in ORF eins)
04.05.2013, 12:15 Uhr (11:15 MESZ): USA – Österreich
05.05.2013, 12:15 Uhr (11:15 MESZ): Frankreich – Österreich
07.05.2013, 16:15 Uhr (15:15 MESZ): Österreich – Lettland
08.05.2013, 16:15 Uhr (15:15 MESZ): Österreich – Deutschland
10.05.2013, 16:15 Uhr (15:15 MESZ): Slowakei – Österreich
11.05.2013, 16:15 Uhr (15:15 MESZ): Finnland – Österreich
13.05.2013, 20:15 Uhr (19:15 MESZ): Österreich – Russland


Quelle:ÖEHV