4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

12-13-aut-kaz-viveiros2.250.jpg Eisenbauer.com

Österreich sagt zweiten Test gegen Slowenien ab



Teilen auf facebook


Samstag, 20.April 2013 - 10:31 - Das zweite Länderspiel zwischen Österreich und Slowenien in Maribor musste am abgesagt werden. Zu den bereits erkrankten österreichischen Spielern kamen über Nacht noch ein paar weitere dazu.

Nachdem bereits am Freitag acht österreichische Spieler mit einem Magenvirus das erste Länderspiel gegen Slowenien in Maribor nicht absolvieren konnten, erwischte es in der Nacht noch weitere Spieler. Da mehr als die Hälfte der österreichischen Nationalmannschaft geschwächt und erkrankt ist, ist an eine zweite Begegnung gegen die A-Nation und den Olympia-Teilnehmer am Samstag nicht zu denken.

Daher einigte sich der Österreichische Eishockeyverband mit den slowenischen Kollegen auf eine Absage dieses Duells. „Es tut uns sehr leid für die Fans und die slowenische Mannschaft, dass wir zu so einem Schritt gezwungen werden. Aber aus gesundheitlicher Sicht ist es besser, die erkrankten Spieler nicht auf das Eis zu schicken“, erklärte Head Coach Manny Viveiros. „Wir haben eine wichtige Weltmeisterschaft in zwei Wochen vor uns, daher müssen die Spieler wieder zu Kräften kommen.“

Die Spieler können sich am Wochenende auskurieren, bevor ab Dienstag die letzte Vorbereitungswoche vor dem Abflug nach Skandinavien stattfindet. Am 26. April gibt es für beide Mannschaften die Chance auf ein Wiedersehen, wenn sich die österreichische Mannschaft im letzten Heimspiel der Saison gegen Slowenien in Wien von den Fans in Richtung Weltmeisterschaft verabschiedet.


Quelle:ÖEHV