3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Eisenbauer

Team Austria: mit 30 Spielern zum Testspiel-Endspurt



Teilen auf facebook


Freitag, 12.April 2013 - 14:18 - Am Mittwoch trifft sich die österreichische Nationalmannschaft zur vorletzten intensiven Trainingswoche vor der IIHF Weltmeisterschaft. Im slowenischen Maribor versammelt Teamchef Manny Viveiros insgesamt 30 Spieler.

Langsam geht es in Sachen Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft in Schweden und Finnland ans Eingemachte. Nach vier Spielen in sechs Tagen gegen Kasachstan und Italien gönnt Teamchef Manny Viveiros den Spielern der österreichischen Nationalmannschaft knapp eine Woche Pause.

Ab Mittwoch geht die vorletzte Vorbereitungsstation vor den Titelkämpfen in Slowenien über die Bühne. In Maribor, unweit der Grenze zur Steiermark, finden in der nächsten Woche zwei Länderspiele gegen den südlichen Nachbarn statt (19. und 20. April). Erstmals im Kader dabei sind auch die Finalisten der Erste Bank Eishockey Liga: neun Spieler von Meister EC-KAC und sieben Cracks der UPC Vienna Capitals. Zu den Legionären Bernhard Starkbaum und Roland Kaspitz, die bereits in der letzten Woche dabei waren, kommt jetzt auch noch Michael Raffl vom schwedischen Klub Leksands IF dazu. Für seinen Bruder Thomas ist die Saison nach einem im Play-off erlittenen Lungenriss leider vorbei und der 26-Jährige wird sich voll auf den Heilungsprozess konzentrieren.

„Bis zur Weltmeisterschaft sind es nur noch drei Wochen. Wir haben in den letzten vier Spielen gut gespielt und einiges ausprobieren können“, meint Teamchef Viveiros. „Die Spieler sind gut in Form und die Moral stimmt auch. In Maribor werden wir die Finalisten schnell in unser System integrieren, damit wir uns auch gegen Slowenien von unserer besten Seite zeigen.“

Am 26. April gibt es für beide Mannschaften die Chance auf eine Revanche, wenn sich die österreichische Mannschaft im letzten Heimspiel der Saison gegen Slowenien in Wien von den Fans in Richtung Weltmeisterschaft verabschiedet.

Kader Trainingslager Maribor

Tor: Starkbaum Bernhard - MODO Hockey (SWE) Swette Ren?é - EC KAC (AUT) Weinhandl Fabian - UPC Vienna Capitals (AUT)

Abwehr: Altmann Mario - EC VSV (AUT) Iberer Florian - EC KAC (AUT) Klimbacher Sven - UPC Vienna Capitals (AUT) Lakos Andre - UPC Vienna Capitals (AUT) Lakos Philippe - UPC Vienna Capitals (AUT) Lukas Robert - EHC LIWEST Linz (AUT) Reichel Johannes - EC KAC (AUT) Schumnig Martin - EC KAC (AUT) Trattnig Matthias - EC Red Bull Salzburg (AUT) Unterluggauer Gerhard - EC VSV (AUT)

Angriff: Baumgartner Gregor - EHC LIWEST Linz (AUT) Geier Manuel - EC KAC (AUT) Herburger Raphael - EC KAC (AUT) Hundertpfund Thomas - EC KAC (AUT) Iberer Matthias - Moser Medical Graz 99ers (AUT) Kaspitz Roland - EV Landshut (GER) Koch Thomas - EC KAC (AUT) Kristler Andreas - EC Red Bull Salzburg (AUT) Latusa Manuel - EC Red Bull Salzburg (AUT) Oberkofler Daniel - EHC LIWEST Linz (AUT) Peintner Markus - EC VSV (AUT) Raffl Michael - Leksands IF (SWE) Rotter Rafael - UPC Vienna Capitals (AUT) Schiechl Michael - UPC Vienna Capitals (AUT) Schlacher Markus - UPC Vienna Capitals (AUT) Schuller David - EC KAC (AUT) Welser Daniel - EC Red Bull Salzburg (AUT)

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite


Quelle:ÖEHV