4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99


Trainer Anders Eldebrink entscheidet sich für Rapperswil-Jona



Teilen auf facebook


Montag, 08.April 2013 - 17:17 - Die Rapperswil-Jona Lakers können Anders Eldebrink halten. Der 52jährige Schwede schlägt Angebote aus Russland und Schweden aus und einigt sich mit den Lakers auf einen Zwei-Jahres-Vertrag bis Saisonende 2015/16.

Anders Eldebrink brachte in der sportlich schwierigen Situation der letzten Wochen seine grosse Erfahrung ein und verhalf unserer Mannschaft zum Ligaerhalt. Erstmals coachte Eldebrink ein Playout-Team und spürte: „Diese Serien sind ungleich härter als Playoffs. Hier geht es um die Zukunft, um die Existenz eines Clubs. In Playoffs verpasst Du im schlimmsten Fall den Meistertitel, in den Playouts alles.“

Die gemeinsame Erfahrung schweisst zusammen. Eldebrinks‘ Philosophie des Forderns und Förderns einer Leistungskultur deckt sich mit dem Anforderungsprofil und der Clubstrategie der Lakers. Das Team vom Obersee will auf die Erfolgsstrasse zurück. „Deshalb verfolgten wir prioritär das Ziel, Eldebrink an uns zu binden“ erklärt Geschäftsführer Roger Sigg.

„Wir versprechen uns von der Zusammenarbeit mit Anders Eldebrink Nachhaltigkeit. Er hat immer betont, sich für einen Club zu entscheiden, in welchem er eine Perspektive verfolgen kann und Potenzial erkennt. Anders Eldebrink spürt, was sich bei uns in Rapperswil-Jona entwickeln kann. Das freut uns natürlich“, sagt Verwaltungsratspräsident Lucas H. Schluep.

Anders Eldebrink wird – wie in den vergangenen Wochen auch schon - eng mit Co-Trainer Roli Schmid und Goalie-Trainer Reto Schürch zusammen arbeiten.

Eldebrink coachte von 2005 bis 2012 die Kloten Flyers, zog dabei in jedem Jahr in die Playoffs der NLA ein. Bei Olympia 2006 und an der Weltmeisterschaft 2009 gehörte Eldebrink dem Trainerstab der schwedischen Nationalmannschaft an. In seiner aktiven Zeit feierte der neue Lakers-Headcoach einen schwedischen und zwischen 1992 und 1995 drei schweizerische Meistertitel (ebenfalls mit Kloten), den Gewinn der Weltmeisterschaft 1987 (und drei Vizeweltmeistertitel) sowie eine olympische Bronzemedaille 1988.

passende Links:

hockeyfans.ch
Offizielle Seite des IOC


Quelle: Pressemeldung //PI