3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

2010-2011-aut-usa-ro.lukas2.250.jpg

Team Austria verliert Test gegen Kasachstan



Teilen auf facebook


Freitag, 05.April 2013 - 21:10 - Während in Klagenfurt noch um die EBEL Krone gekämpft wird, absolvierte das Team Austria in Innsbruck ein erstes Testspiel für die bevorstehende WM. Dabei führte Österreich gegen Kasachstan mit 2:1, lag kurz vor dem Ende mit 2:3 hinten und kam noch zum Ausgleich. Im Penalty Schießen hatten die ÖEHV Schützlinge dann aber das Nachsehen.

Im ersten von insgesamt acht Länderspielen vor der IIHF Weltmeisterschaft musste sich die österreichische Nationalmannschaft am Freitagabend in Innsbruck Kasachstan mit 3:4 (2:1,0:1,1:1) nach Penaltyschießen geschlagen geben. Für Gerhard Unterluggauer war diese Partie eine ganz besondere Begegnung, stand der Verteidiger zum bereits 229. Mal für das rot-weiß-rote Team auf dem Eis. Damit stellte der 36-Jährige auch eine neue Bestmarke auf, die zuvor lange Jahre Martin Ulrich (228 Länderspiele) inne hatte.

Die Partie gegen die Kasachen begann nicht nach Wunsch, nach etwas mehr als vier Minuten traf Konstantin Romanov zur Führung für die Gäste. Die Österreicher wurden nach diesem Treffer aber stärker: Innerhalb von 42 Sekunden stellten die Hausherren vor 1.500 Zuschauern auf 2:1, nachdem Robert Lukas im Powerplay der Ausgleich gelang und Patrick Harand unter Mithilfe des kasachischen Goalies zur erstmaligen Führung einschoss. Dieses 2:1 leitete Unterluggauer mit dem ersten Pass ein, der Verteidiger hatte im zweiten Abschnitt bei einem Lattentreffer auch noch etwas Pech. Überraschend fiel dann der Ausgleich, als Fydor Polishuk Torhüter Bernhard Starkbaum ein zweites Mal überwinden konnte (38.).

Im Schlussdrittel gingen die Kasachen erneut in Front, Konstantin Savenkov stellte in Minute 47 auf 3:2. Teamchef Manny Viveiros setzte in den Schlussminuten noch einmal alles auf eine Karte und nahm 77 Sekunden vor dem Ende Starkbaum vom Eis. Neun Sekunden waren noch zu spielen und Benjamin Petrik stocherte die Scheibe zum verdienten Ausgleich über die Linie.

„Unsere jungen Spieler haben gut gespielt und sind mit diesem Niveau sehr gut zurechtgekommen. Mein Gefühl für die Zukunft ist äußerst positiv“, meinte Viveiros nach der Partie. Nach einer torlosen Verlängerung, in der die Österreicher eine Überzahlsituation nicht ausnutzen konnten, musste ein Penaltyschießen die Entscheidung bringen.

Die ersten fünf Schützen beider Mannschaften vergaben ihre Versuche, im sechsten Durchgang verwertete zunächst der Kasache Polishuk. Mario Altmann scheiterte anschließend am gegnerischen Torhüter und Kasachstan gewann knapp mit 4:3.

„Es war ein gutes Spiel unserer Mannschaft, ich bin stolz auf dieses Team. Es ist nur schade, dass ich meinen Penalty nicht verwerten konnte. Ein Sieg wäre schön gewesen“, meinte Rekordhalter Unterluggauer. Am Samstag gibt es die Möglichkeit zur Revanche, wenn um 18 Uhr zum Bully in der TWK Arena gebeten wird.

Österreich - Kasachstan 3:4 nP (2:1, 0:1, 1:1, 0:0, 0:1)
Tore:
0:1 ROMANOV Konstantin (NOVOPASHIN Vitali) - 04:04
1:1 Lukas Robert Oberkofler Daniel, Iberer Matthias) - 08:02/PP
2:1 Harand Patrick Baumgartner Gregor, Unterluggauer Gerhard) - 08:44
2:2 POLISHUK Fyodor - 37:47
2:3 SAVENKOV Konstantin (NOVOPASHIN Vitali, BLOKHIN Yevgeni) - 46:54
3:3 Petrik Benjamin Latusa Manuel, Ulmer Martin) - 59:51
3:4 POLISHUK Fyodor - 65:00/entsch. Penalty


hockeyfans.at der letzen 24h

Derby Samstag in der Alps Hockey League  Philipp Rytz bleibt weitere zwei Jahre beim SC Langenthal  Passau Black Hawks zu Gast bei Altmeister Füssen  Dieter Kalt: Unsere Stärke ist die Ausgeglichenheit  Österreichs U20 muss in ein Entscheidungsspiel gegen Abstieg  Capitals gewinnen ersten Westauftritt in Innsbruck  Znojmo gewinnt Schlagabtausch gegen Graz knapp  VSV mit erstem Sieg unter Trainer Markus Peintner  Salzburg gewinnt auch das vierte Duell gegen den KAC  Black Wings feiern Shootoutsieg über Zagreb  Saisonende für Black Wings Stürmer  Brandon Buck will Ingolstadt verlassen  München holt einen Ex-NHLer für die Abwehr  Olten verlängert mit Simon Barbero  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Vorschau auf die Freitagsrunde in der EBEL  Auch die DEL2 führt eine Regeländerung durch  Halbzeit: Löwen gegen Crimmitschau und Frankfurt  München siegt nach starker Leistung in Wolfsburg 

News in English

Tight matches in the EBEL on Friday  Derby Saturday in the Alps Hockey League  Champions Hockey League Final Four determined on Tuesday  EBEL heads into a busy December  Sterzing with another big win against Neumarkt  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Video: EBEL erklärt vereinfachte Interpretation bei Goalie Interference  Znojmo zittert Sieg in Villach über die Zeit  Saisonende für Black Wings Stürmer  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Jetzt hat auch die DEL eine Lex Leggio