4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

© by WU2005

Team Austria testet Ernstfall gegen Kasachstan



Teilen auf facebook


Freitag, 01.Februar 2013 - 14:52 - Am Sonntag bestreitet die österreichische Nationalmannschaft eine sehr wichtige Generalprobe vor der finalen Qualifikationsrunde für die Olympischen Winterspiele 2014. Gegner Kasachstan kommt mit einer All-Star-Truppe aus der russischen KHL.

Für die österreichische Nationalmannschaft beginnt das Unternehmen Qualifikation für die Olympischen Spiele 2014 am 1. Februar mit dem Zusammentreffen der einberufenen Spieler in der Albert-Schultz-Halle in Wien.

Die sechs Vertreter der UPC Vienna Capitals, die noch am Freiluftspiel in Zagreb teilnehmen, stoßen Samstagnachmittag zum gemeinsamen Meeting und zum ersten Training dazu. Torhüter Bernhard Starkbaum und Stürmer Michael Raffl, die beide noch in der schwedischen Meisterschaft im Einsatz sind, kommen am Sonntag nach Wien. Verteidiger Stefan Ulmer wird erst am Montag direkt von der Schweiz nach Stuttgart anreisen. Eine verletzungsbedingte Absage von Stürmer Stefan Geier erreichte Teamchef Manny Viveiros noch am Donnerstag, wodurch sich der vorläufige Kader auf 28 Spieler beläuft.

„Das ist eine sehr wichtige Woche für das Nationalteam“, meint Sportdirektor Alpo Suhonen. „Die Olympiaqualifikation bedeutet sehr viel, nicht nur für einen Spieler selbst, sondern für den gesamten Eishockeysport in Österreich.“ In den Trainingseinheiten wird daher Die kasachische Mannschaft landet für dieses Länderspiel am 3. Februar in Wien Freitagabend mit einer Chartermaschine am Flughafen Schwechat, nachdem ein Großteil der Spieler noch bis kurz vor dem Abflug in der russischen KHL in der Meisterschaft beschäftigt war. Von Barys Astana kommt der Stamm des Teams, der schon bei der letzten IIHF Weltmeisterschaft mit einer knappen Niederlage nach Verlängerung gegen die USA aufgezeigt hat.

„Kasachstan spielt sehr körperbetont. Für uns ist das die perfekte Generalprobe, denn auch in Deutschland wird ein harter, aber fairer Stil zum Erfolg führen“, weiß Teamchef Viveiros, worauf er seine Cracks hinsichtlich der nächsten vier Partien vorbereiten muss.

Spiele der österreichischen Nationalmannschaft im Februar 2013

Exhibition Game
03.02.2013, 17:30 Uhr, Wien
Österreich – Kasachstan (ORF Sport+ und LAOLA1.tv)

Finale Olympiaqualifikation
07.-10.02.2013 (Gruppensieger bei den Olympischen Spielen)
Gruppe D (Bietigheim-Bissingen/GER):
07.02.2013, 16:00 Uhr: Österreich – Italien (ORF Sport+)
07.02.2013, 19:30 Uhr: Deutschland – Niederlande
08.02.2013, 16:00 Uhr: Österreich – Niederlande (ORF Sport+)
08.02.2013, 19:30 Uhr: Italien – Deutschland
10.02.2013, 11:45 Uhr: Niederlande – Italien
10.02.2013, 15:15 Uhr: Deutschland – Österreich (ORF Sport+)

Gruppe E (Riga/LAT): Lettland, Frankreich, Kasachstan, Großbritannien
Gruppe F (Vojens/DEN): Dänemark, Weißrussland, Slowenien, Ukraine

passende Links:

hockeyfans.ch


Quelle:ÖEHV