8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

 Pastl

Nationalteam: Generalprobe für Olympiaqualifikation in Wien



Teilen auf facebook


Montag, 07.Januar 2013 - 14:44 - In einem Monat bestreitet die österreichische Nationalmannschaft die letzte Qualifikationsrunde für die Olympischen Spiele 2014. Als Generalprobe für dieses wichtige Vier-Nationen-Turnier empfängt Österreich in Wien am 3. Februar Kasachstan.

Vor bald elf Jahren nahm zuletzt eine österreichische Nationalmannschaft an Olympischen Winterspielen teil. In Salt Lake City/USA erreichte die Auswahl des Österreichischen Eishockeyverbandes (ÖEHV) den zwölften Rang. Seitdem scheiterte das Nationalteam in den letzten Qualifikationsrunden 2005 und 2009 jeweils knapp.

In einem Monat (7. bis 10. Februar) warten in Bietigheim-Bissingen mit Gastgeber Deutschland, Italien und den Niederlanden drei Hürden, die es auf dem Weg nach Sotschi/Russland zu den Olympischen Spielen 2014 zu überwinden gilt.

Um ideal auf dieses wichtige Vier-Nationen-Turnier vorbereitet zu sein, bestreitet die österreichische Mannschaft die Generalprobe am 3. Februar in Wien gegen Kasachstan. Hierfür wurde die Kooperation für Nationalteamspiele im Eissportzentrum Kagran zwischen dem ÖEHV und der Sportago Sportmanagement GmbH nach dem guten Jubiläumsländerspiel im September gegen Deutschland verlängert.

„Kasachstan ist für uns ein sehr attraktiver Gegner mit zahlreichen Spielern aus der russischen KHL“, meint Head Coach Manny Viveiros. „Für uns der perfekte Prüfstein vor der schweren Aufgabe in Deutschland. Die Kasachen spielen sehr körperbetont, ähnlich wird auch bei der Olympiaqualifikation zu spielen sein.“ Ein Blick auf den Kader der kasachischen Mannschaft von der letzten IIHF Weltmeisterschaft genügt, um sich von der Qualität zu überzeugen: 17 Spieler verdienten in der russischen KHL ihr Geld, 14 davon waren beim kasachischen Klub Barys Astana, der seit seinem Einstieg in die KHL vor vier Jahren immer im Play-off war, unter Vertrag. Bei den Titelkämpfen in Finnland stieg Kasachstan zwar sofort wieder ab, brachte bei der 2:3-Niederlage nach Verlängerung die USA aber an den Rand einer Niederlage.

Spiele der österreichischen Nationalmannschaft im Februar 2013
Exhibition Game
03.02.2013, 17:30 Uhr, Wien: Österreich – Kasachstan

Finale Olympiaqualifikation
07.-10.02.2013 (Gruppensieger bei den Olympischen Spielen)
Gruppe D (Bietigheim-Bissingen/GER): Deutschland, Österreich, Italien, Niederlande
07.02.2013, 16:00 Uhr: Österreich – Italien
07.02.2013, 19:30 Uhr: Deutschland – Niederlande
08.02.2013, 16:00 Uhr: Österreich – Niederlande
08.02.2013, 19:30 Uhr: Italien – Deutschland
10.02.2013, 11:45 Uhr: Niederlande – Italien
10.02.2013, 15:15 Uhr: Deutschland – Österreich

Gruppe E (Riga/LAT): Lettland, Frankreich, Kasachstan, Großbritannien
Gruppe F (Vojens/DEN): Dänemark, Weißrussland, Slowenien, Ukraine



Quelle:ÖEHV