4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Pastl

U20: Österreich startet mit klarer Niederlage in WM



Teilen auf facebook


Sonntag, 09.Dezember 2012 - 19:00 - Zum Auftakt der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA musste sich die österreichische Nationalmannschaft am Sonntagnachmittag Norwegen mit 1:4 geschlagen geben. Den einzigen Treffer für die Österreicher erzielte Johannes Bischofberger.

Vor der Abreise nach Frankreich am Freitag gab es von zwei Spielern noch schlechte Nachrichten: Patrick Obrist und Patrick Berr konnten aufgrund von Verletzungen, die im Vorbereitungsspiel gegen Polen auftraten, die Reise vorerst nicht antreten.

Am Sonntag verlor die österreichische U20-Nationalmannschaft das Auftaktspiel der IIHF Weltmeisterschaft Division IA im französischen Amiens gegen Norwegen mit 1:4 (0:1,1:1,0:2). Von Beginn an zeigten sich die Österreicher ebenbürtig, mussten aber jeweils im Unterzahlspiel einen Treffer zum 0:2 hinnehmen.

Im ersten Drittel war es Sebastian Weberg, im zweiten Abschnitt verbuchte Andreas Heier ein Tor im norwegischen Powerplay. Als die Skandinavier in den zweiten 20 Minuten ein Mehr an Chancen herausspielen konnten, nutzen die Österreicher einen Konter über Alexander Cijan und Johannes Bischofberger zum Anschlusstreffer. Danach war es ein offener Schlagabtausch, in dem die Österreicher ihre guten Einschussmöglichkeiten nicht nutzen konnten. Es kam, wie es kommen musste: Die Norweger stellten innerhalb von 40 Sekunden durch zwei weitere Treffer von Markus Soberg und Espen Salo vier Minuten vor Spielende auf 4:1.

Damit war die Entscheidung gefallen, die ÖEHV-Auswahl von Head Coach Jason O’Leary startete somit mit einer Niederlage ins WM-Turnier. „Wir hatten einige gute Chancen, die wir leider nicht genützt haben. Es war ein gutes Spiel unserer Mannschaft, ein Sieg wäre möglich gewesen“, analysierte O’Leary. „Wir sind zuversichtlich für die nächsten Spieltage.“

Am Montag folgt das Duell mit Weißrussland, das im ersten Spiel Slowenien mit 2:0 besiegte.

Österreich – Norwegen 1:4 (0:1, 1:1, 0:2)
Tore: Bischofberger (28.) bzw. Weberg (15./PP), Heier (25./PP), Soberg (56.), Salo (56.)
Strafminuten: 18 bzw. 10


Quelle:ÖEHV