3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Fehlstart! Österreich beginnt mit Niederlage gegen Franzosen



Teilen auf facebook


Donnerstag, 08.November 2012 - 17:52 - Die österreichische Nationalmannschaft musste sich zum Auftakt der „Euro Ice Hockey Challenge“ in Ljubljana am Donnerstagnachmittag in einer ausgeglichenen Partie Frankreich mit 0:2 geschlagen geben.

Im ersten Spiel der „Euro Ice Hockey Challenge“ in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana gab es für die österreichische Nationalmannschaft eine knappe 0:2-(0:1,0:0,0:1)-Niederlage gegen den letztjährigen Neunten der IIHF Weltmeisterschaft Frankreich.

Die Franzosen waren in den ersten zehn Minuten die spielbestimmende Mannschaft und kamen schon in der 3. Minute durch Yohann Auvitu zu einem Lattenschuss. Mit dem ersten gelungenen Angriff über den von der Strafbank zurückkommenden Thomas Koch (10.) fing sich das Team von Head Coach Manny Viveiros und war bis zum Ende des ersten Spielabschnitts ebenbürtig.

Im zweiten Drittel fanden die Österreicher eine Überzahl an Chancen vor, brachten die Scheibe, auch in einer für 40 Sekunden langen 5-gegen-3-Überzahl, aber an Torhüter Fabrice Lhenry nicht vorbei. Stefan Ulmer, Manuel Geier, Gregor Baumgartner und Oliver Setzinger, dem besten Spieler in der ÖEHV-Auswahl, hatten Chancen auf den Ausgleich, scheiterten aber jeweils am französischen Schlussmann.

Im letzten Abschnitt hatte die österreichische Mannschaft erneut mehr vom Spiel, die Schlussoffensive in den letzten acht Minuten brachte aber keine Wende. Als Torhüter Bernd Brückler, der ein gelungenes Comeback im Nationalteam gab, das Eis für einen sechsten Feldspieler verließ, traf Yorick Treille zur Entscheidung ins leere Tor.

„Wir hatten gute Chancen und haben gesehen, dass wir mit Frankreich mithalten können. Im Abschluss hat es leider nicht geklappt“, meinte Head Coach Viveiros. Bei der IIHF Weltmeisterschaft im Mai 2013 ist Frankreich ein Vorrundengegner der Österreicher. In Ljubljana folgt am Freitag das Spiel gegen Italien (14:00 Uhr).

Österreich – Frankreich 0:2 (0:1, 0:0, 0:1)
Tore: Tardif (17.), Treille (60./EN)
Strafminuten: 8 bzw. 16

09.11.2012, 14:00 Uhr: Italien – Österreich
10.11.2012, 17:30 Uhr: Slowenien – Österreich (live auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv)


Quelle:ÖEHV