3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

photo_462680_20131229.jpg EXPA

Innsbruck kann auch Yogan halten



Teilen auf facebook


Sonntag, 29.April 2018 - 4:29 - Es kommt etwas überraschend, weil Andrew Yogan zuletzt bei einigen EBEL Mitbewerbern hoch im Kurs stand, aber der beste Torschütze der letzten Saison bleibt trotzdem in Tirol.

Es war ein regelrechtes Tauziehen um einen der besten Stürmer der Liga. Andrew Yogan, seines Zeichens 30-facher Torschütze der abgelaufenen EBEL-Spielzeit und Publikumsliebling bei den Innsbrucker Haien, wurde von vielen Teams intensiv umworben. Trotz guter und lukrativer(er) Angebote aus dem In- und Ausland hat sich der eiskalte Goalgetter nun für eine weitere Saison bei den Tirolern entschieden. Die Erleichterung nach der finalen Unterschrift kannte bei Haie-Vorstandsmitglied Norbert Ried, aber auch bei Headcoach Rob Pallin keine Grenzen. „Andrew ist ein wahres Highlight, der in der vergangenen Saison unglaublich gut gespielt hat. Dass wir ihn halten können, trotz besserer Angebote der Konkurrenz, macht uns natürlich sehr, sehr stolz“, so Ried.

Der 26-Jährige glänzte in der letzten Saison an der Seite von Andrew Clark und sorgte auch im Playoff für spektakuläre Szenen und Tore. Seine Schnelligkeit, sein Spielwitz und seine Treffsicherheit hatten maßgeblichen Anteil am erneuten Erfolgslauf der Innsbrucker Haie. Insgesamt 63 Punkte, davon 30 Tore, sammelte Andrew Yogan 2017/2018.

Mit der Verlängerung eines weiteren Topstürmers ist die Kaderplanung der Tiroler bereits früh in dieser „Offseason“ weit fortgeschritten. Im Angriff ist nun nur mehr ein Importplatz offen.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM