3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

SALZBURG,AUSTRIA,15.APR.18 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, play off, final, EC Red Bull Salzburg vs HC Bozen. Image shows head coach Greg Poss (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Florian Ertl

Greg Poss bleibt Trainer in Salzburg



Teilen auf facebook


Dienstag, 24.April 2018 - 14:08 - Auch wenn Red Bull Salzburg im zweiten Jahr unter Trainer Greg Poss nicht Meister geworden ist, der Ligakrösus der Erste Bank Eishockey Liga hält trotzdem weiterhin an seinem Trainer fest. Greg Poss wird auch in der kommenden Saison hinter der Bande der Bullen stehen, wie offenbar bereits fixiert wurde.

Am vergangenen Wochenende verloren die Red Bulls das entscheidende siebte Finale gegen Bozen und mussten sich daher in der EBEL mit dem Vizemeistertitel begnügen. Die Kritik an Trainer Greg Poss wollte in einer nicht unbedingt friktionsfreien Saison mal wieder nicht vollends verstummen, weshalb man allgemein davon ausging, dass der 52 Jahre alte Amerikaner nächste Saison nicht mehr Coach der Bullen sein würde. Doch daraus wird nichts, denn nicht der Trainer wird getauscht, sondern im Kader soll ein großer Umbruch erfolgen... und Poss die Salzburger zum Titel führen.

Wie der ORF heute berichtet, ist die Entscheidung zu Gunsten von Greg Poss schon gefallen. Ebenso der Verbleib von Leuten wie Bobby Raymond und John Hughes bzw. einer Verlängerung um noch ein Jahr von Matthias Trattnig. Insgesamt will man die Saison mit nur acht bis neun Legionären beginnen - nicht mehr mit dabei wird der Slowene Luca Gracnar sein, der bekanntlich keinen Vertrag mehr bekommt. Dafür steht mit Lukas Herzog ein neuer Torhüter vor der Tür, ob er gemeinsam mit Bernhard Starkbaum das Goalieduo bilden wird ist noch nicht klar.

Latusa und Welser werden Trainer
Nicht mehr als Aktive am Eis zu sehen sein werden Manuel Latusa und wie bereits berichtet Daniel Welser, der nach seinen gesundheitlichen Problemen allerdings ebenso wie Latusa das Traineramt anstrebt. Die beiden ehemaligen Nationalteamspieler werden im Nachwuchsbereich der Salzburger ihre erste Sporen als Coaches verdienen.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/kf