3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

04.03.2018, Messestadion, Dornbirn, AUT, EBEL, Dornbirn Bulldogs vs EC VSV, Qualifikationsrunde, im Bild Daniel Ban (Dornbirn Bulldogs) und Ryan Glenn (EC VSV) // during the Erste Bank Icehockey League qualifying round match between Dornbirn Bulldogs vs EC VSV at the Messestadion in Dornbirn, Austria on 2018/03/04. EXPA Pictures © 2018, PhotoCredit: EXPA/ Peter Rinderer EXPA/ Peter Rinderer

Dornbirn fertigt den VSV sicher ab



Teilen auf facebook


Sonntag, 04.März 2018 - 20:07 - Am letzten Spieltag der Zwischenrunde feierten die Dornbirn Bulldogs einen 5:1-Heimsieg gegen den EC-VSV. Mit diesem Erfolg schließen die Vorarlberger die Qualifikationsrunde auf dem ersten Platz ab und erreichen souverän zum dritten Mal die Play-offs der Erste Bank Eishockey Liga.

Nur noch mit einem „Rumpfteam“ trat der VSV bei seinem letzten Saisonspiel im Dornbirner Messestadion an. Und nachdem die Bulldogs die Qualifikationsrunde schon vorzeitig für sich entschieden hatten, hieß das auf beiden Seiten viel Eiszeit für die jungen Cracks. Die Hausherren eröffneten das Score durch DEC-Topscorer Brodie Reid (8.), der sich nach schöner Vorarbeit von Scott Timmins, nur mehr die Ecke aussuchen musste. Die Gäste spielten engagiert mit, wollten von Urlaub noch nichts wissen und prüften das eine oder andere Mal Thomas Stroj im Tor der Vorarlberger. Gegenüber Lukas Herzog ließ im Startdrittel auch nichts mehr zu, weshalb beim Stand von 1:0 erstmals die Seiten gewechselt wurden..

Das muntere Spiel setzte sich auch im Mittelabschnitt fort. Die Bulldogs drückten nun noch mehr aufs Tempo und konnten erneut anschreiben. Brian Connelly (25.) traf zunächst von der blauen Linie, dann musste Matt Fraser (28.) nach Caruso-Schuss nur mehr ins leere Tor zum 3:0 einnetzen. Die MacQueen-Schützlinge agierten weiter im „Vorwärtsgang“. Nach einem Stangenschuss von Ziga Pance erhöhte Dustin Sylvester (40.) noch vor der zweiten Pause auf 4:0. Die Vorarlberger hielten die Konzentration weiter hoch und legten durch Daniel Ban (42.) nach, der sein erstes Saisontor erzielte. Doch auch der VSV versteckte sich nicht und spielte munter mit, was mit dem Ehrentreffer durch Felix Maxa (49.) belohnt wurde.

Dornbirn Bulldogs – EC VSV 5:1 (1:0, 3:0, 1:1)
Tore:
1:0 Reid (8.)
2:0 Connelly (25.)
3:0 Fraser (28.)
4:0 Sylvester (40.)
5:0 Ban (42.)
5:1 Maxa (49.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM