3
 
6

KAC vs.BWL

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
0

HCI vs.VSV

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
3

AVS vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

GRAZ,AUSTRIA,21.FEB.18 - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, qualification round, Graz 99ers vs Dornbirner EC. Image shows head coach Dave MacQueen (Dornbirn).  Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo GEPA pictures/ David Rodriguez

Dornbirn gewinnt in Znaim nach Overtime



Teilen auf facebook


Freitag, 02.März 2018 - 21:52 - Auch das zweiten Spiel der Bulldogs auf ihrem Road-Trip nach Ungarn und Tschechien fand in der regulären Spielzeit keinen Sieger. Nach einem umkämpften 2:2-Remis bissen sich die Vorarlberger in der Verlängerung zum Sieg.

In der vorletzten Runde der Erste Bank Eishockey Liga vor den Play offs zeigten die Dornbirn Bulldogs erneut ihre Spielfreude. Trotz vor Spielbeginn vorhandener Minimalchance auf das letzte Play-off-Ticket oder gerade deshalb kamen die Znaimer Adler gegen die souveränen Bulldogs früh ins Flattern. Znaim-Torhüter Tomas Halasz verhinderte nach einer Chance von Henrik Neubauer einen frühen Rückstand. Mit Fortdauer kamen die Hausherren besser ins Spiel und konnten nach dem ersten Seitenwechsel auch anschreiben. Bei angezeigter Strafe gegen die Bulldogs zog Antonin Boruta (24.) alleine auf DEC-Keeper Rasmus Rinne zu und versenkte die Scheibe eiskalt zur 1:0-Führung. Der tschechische Verteidiger verpasste seiner Mannschaft Selbstvertrauen im Kampf gegen ein schnelles Saisonaus.

Die Gäste aus Vorarlberg waren nach dem Rückstand jedoch keiner Antwort verlegen. Im Powerplay setzte Jerome Leduc (28./pp1) den Puck nach schönem Kombinationsspiel in die Maschen. Die Bulldogs waren in diesen Minuten nicht mehr zu bremsen und Chris D’Alvise (31.), der wenig später im Slot völlig frei zum Schuss kam, drehte die Partie. Dennoch zeichnete sich gegen Ende des Mitteldrittels ein Treffer der Südmähren ab. Dieser gelang Erik Nemec (39.) per Rebound, als Rinne einen Boruta-Schuss zur Seite abprallen lies. Im Schlussdrittel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in dem sich der sichere Bulldogs-Rückhalt mehrmals als Retter in der Not erwies. Nach dem 2:2-Remis wurde die Entscheidung in der Overtime gesucht. Mit Scott Timmins, Chris D’Alvise und Jerome Leduc (61.) auf dem Eis holten sich die Vorarlberger durch letzteren bereits nach 28 Sekunden den Extra-Punkt.

HC Orli Znojmo – Dornbirn Bulldogs 2:3 n.V. (0:0, 2:2, 0:0)
Tore:
1:0 Boruta (24.)
1:1 Leduc (28./pp1)
1:2 D’Alvise (31.)
2:2 Nemec (39.)
2:3 Leduc (61.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM