3
 
6

KAC vs.BWL

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
0

HCI vs.VSV

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
3

AVS vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

  

 gepa/red bulls

Salzburg feiert Minimalistensieg über Dornbirn



Teilen auf facebook


Montag, 01.Januar 2017 - 20:57 - Der EC Red Bull Salzburg setzte sich im Neujahrsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen die Dornbirn Bulldogs zuhause vor 2.750 Zuschauern knapp mit 1:0 durch. In einem insgesamt recht ausgeglichenen Spiel mussten die Salzburger bis zur 50. Minute warten, ehe Thomas Raffl in seinem 600. EBEL-Spiel im Powerplay der alles entscheidende Treffer gelang.

Nach der bitteren 3:8-Heimniederlage gegen die Bullen im alten Jahr waren die Dornbirner auf Revanche aus, zudem brauchen die Vorarlberger jeden Punkt im Kampf um die Top 6. Beide Mannschaften gaben von Beginn an viel Gas und spielten schnelles und körperbetontes Eishockey. Dabei hatten die Gäste im ersten Drittel mehr Spielanteile, jedoch gelang es beiden Teams nicht am jeweiligen gegnerischen Schlussmann vorbeizukommen.

Ein Umstand der sich auch im zweiten Abschnitt nicht ändern sollte. Hier hatte besonders Salzburg zwei zwingende Gelegenheiten: einmal fing Raphael Herburger einen Pass der Dornbirner ab und fuhr einen Konter auf Rasmus Rinne, doch auch hier gab es keinen Treffer. Später hatte Johnny Hughes das 1:0 für die roten Bullen auf der Schaufel, vergab aber. Knapp vor dem zweiten Pausenpfiff versprang vor Bernhard Starkbaum der Puck unglücklich und Dornbirn hatte die Chance auf die Führung, doch auch hier konnte der Torhüter in letzter Not retten.

Lange mussten die Fans im Salzburger Volksgarten auf einen Treffer warten, umso lauter war dann der Jubel als Thomas Raffl in seinem 600. Ligaspiel im Powerplay die Hausherren in Führung brachte. Zu diesem Zeitpunkt wäre beiden Teams schon längst ein Treffer vergönnt. Die Bulldogs versuchten zwar noch den Ausgleich zu erzielen, doch Salzburg war auch noch deutlich fitter in den letzten Minuten und hatten in den letzten Minuten noch dazu numerische Überlegenheit, konnte also den knappen Vorsprung gut über die Zeit bringen.

Dornbirn verliert damit drei wichtige Punkte für den Kampf um eine Platzierung in den oberen sechs Rängen, während Salzburg noch näher an Rang zwei kommt.

Salzburgs Head Coach Greg Poss: „Wir haben die Vorarlberger heute so stark erwartet, sie waren nach der klaren 3:8-Heimniederlage gegen uns auf Revanche aus. Defensiv haben wir heute mit einem sehr guten Bernhard Starkbaum im Tor eine gute Partie gemacht und nicht eine einzige Strafe genommen. Das war der Grundstein zum Erfolg, den Thomas Raffl mit seinem Powerplaytor perfekt gemacht hat. Und es waren wieder wichtige drei Punkte im Kampf um den Playoff-Platz.“

EC Red Bull Salzburg – Dornbirn Bulldogs 1:0 (0:0, 0:0, 1:0)
Tor: Raffl (50./PP)
Zuschauer: 2.750

(Felix Gradinaru)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Dornbirner Eishockey Club
EC Red Bull Salzburg


Quelle:red/fg