3
 
4

MZA vs.ZNO

3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

2
 
3

AVS vs.MZA

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

 Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

KAC verpflichtet einen Norweger für die Abwehr



Teilen auf facebook


Montag, 25.Dezember 2017 - 7:56 - Der KAC reagiert auf die sich zuletzt zuspitzende Personalsituation in der Abwehr mit der Verpflichtung des norwegischen Nationalspielers Stefan Espeland. Der 28-Jährige, der zuletzt für Ilves Tampere in Finnland spielte, landet bereits heute Abend in Klagenfurt.

Der KAC hat heute die die Verpflichtung des Verteidigers Stefan Espeland bekannt gegeben. Der Norweger durchlief seine Ausbildung als Juniorenspieler einst in Schweden, in sieben Jahren in der höchsten Spielklasse seines Heimatlandes avancierte er später zu einem der offensivstärksten Abwehrspieler der Liga: Alleine in der vergangenen Saison 2016/17 verbuchte er für den Lørenskog IK 57 Scorerpunkte (13 Tore, 44 Assists) in 52 Meisterschaftspartien. In die aktuelle Spielzeit startete der 59-fache Nationalspieler beim finnischen Erstligisten Ilves Tampere, nun wechselt der 28-Jährige zum EC-KAC.

Mehr als 35 Jahre nach dem Abgang des legendären Bjørn Skaare spielt damit zukünftig erstmals wieder ein Norweger für die Rotjacken. Espelands Vertrag beim EC-KAC läuft bis zum Ende der aktuellen Saison 2017/18. Der Abwehrspieler landet bereits am Montagabend in Klagenfurt, wann er sein EBEL-Debüt für den Rekordmeister geben kann, hängt vom Verlauf der Anmeldeformalitäten ab.

Head of Hockey Operations Dieter Kalt: „Mit Stefan Espeland kommt ein hoffnungsvoller Spieler aus Norwegen nach Klagenfurt, der beim EC-KAC den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen möchte. Die aktuelle Situation, einerseits mit dem intensiven Spielplan und -rhythmus, der vor uns liegt, andererseits mit den Verletzungen, insbesondere in der Abwehr, ließ uns am Transfermarkt aktiv werden, es war ob dieser Rahmenbedingungen nötig, dass wir den Kader vertiefen. Stefan Espeland ist eine sehr interessante Aktie und wir haben nun in den kommenden Wochen die Möglichkeit, ihn in unsere Mannschaft zu integrieren und ihn zu testen.“

Um Stefan Espeland in den aktiven Roster aufzunehmen, wird der EC-KAC vorerst den verletzten Richie Regehr vom Kaderblatt nehmen.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM