2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

  

01.01.2017, Messestadion, Dornbirn, AUT, EBEL, Dornbirner Eishockey Club vs EC VSV, 38. Runde, im Bild Samuel Labrecque, (EC VSV, #07) // during the Erste Bank Icehockey League 38th round match between Dornbirner Eishockey Club and EC VSV at the Messestadion in Dornbirn, Austria on 2017/01/01, EXPA Pictures ? 2017, PhotoCredit: EXPA/ Peter Rinderer EXPA/ Peter Rinderer

Gegen angeschlagene Linzer will der VSV einen Heimsieg



Teilen auf facebook


Samstag, 04.November 2017 - 13:29 - Zu Hause hat der VSV heuer keine Muskeln gezeigt. Seit Runde 2 wurde kein Heimspiel mehr gewonnen. Morgen sind die Black Wings aus Linz zu Gast - mit dem Ex-Villacher Corey Locke, aber auch mit einem stark reduzierten Kader.

Der EC VSV und der EHC LIWEST Black Wings Linz gehen nach Siegen gestärkt ins letzte Match vorm International Break. Die Adler gewannen am Freitag in Salzburg 5:3 und beendeten ihrem Trend entsprechend - seit Ende September 2N/2S/2N/2S/2N und nun 1S… - ihre zwei Spiele dauernde Negativserie. Die Oberösterreicher waren gegen KHL Medvescak Zagreb in absoluter Torlaune, siegten zu Hause klar mit 8:1.

Besonders gefordert sein dürfte am Sonntag die Defensive des EC VSV. Mit den Black Wings kommt nämlich die beste Offensive der Erste Bank Eishockey Liga nach Kärnten, die Stahlstädter trafen in 17 Runden bereits 60 Mal. Außerdem reist mit Brian Lebler der Top-Torjäger der Liga an. Er traf heuer bereits zwölf Mal. Villachs bester Torschützte ist Miha Velic mit neun Saison-Treffern.

Bei den Black Wings wechselten sich in dieser Saison bei den bisherigen neun Auswärtsspielen Sieg und Niederlage stets ab. Zuletzt blieben die Oberösterreicher am Dienstag in Bozen ohne Punkte. Geht dieser Trend weiter, dann müssten Brian Lebler und Co. mit einem Sieg im Gepäck die Heimreise aus Villach antreten… Der EC VSV hat zuletzt den Nimbus seiner Heimstärke verloren. Die Blau-Weißen konnten seit der zweiten Runde vor eigenem Publikum nicht mehr voll punkten. Aus den letzten sechs Heimspielen holte die Truppe von Greg Holst gerade einmal fünf Punkte (zwei Siege). Damit liegt Villach in der Heimtabelle nur auf Platz 11. Sollte Fehervar AV19 heute, Samstag, sein Heimspiel gegen den HCB Südtirol Aperia gewinnen, hätten die Adler zu Hause sogar die schlechteste Punkte-Ausbeute. Auswärts holten Nikolas Petrik und Co. hingegen schon zwölf Punkte...

Die letzten drei Aufeinandertreffen wurden vom Auswärtsteam gewonnen, u.a. siegte der EC VSV im ersten Saisonduell in Linz mit 6:5.

Stimmen: Greg Holst, Headcoach EC VSV: „Unsere Mentalität ist kämpfen bis zum Schluss – müssen mit Aggressivität und Forecheck ans Werk gehen.“
Joel Broda, Stürmer EHC LIWEST Black Wings Linz und Hattrick-Schütze vs. KHL Medvescak Zagreb: „Wir hatten zuletzt den Killerinstinkt. Das soll unser Standard sein, denn wir immer auf das Eis legen wollen.“

So, 05.11.2017: EC VSV - EHC LIWEST Black Wings Linz (17:30 Uhr)
Referees: BULOVEC, TRILAR, Pagon, Verworner.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Liwest Black Wings Linz
EC Villacher SV


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga