1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

BWL vs.VIC

 Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Letztes EBEL Wochenende vor der Nationalteampause



Teilen auf facebook


Freitag, 03.November 2017 - 5:33 - Die 17. Runde der Erste Bank Eishockey Liga läutet das letzte Wochenende vor der International Break ein. Vier rein österreichische Begegnungen stehen am Freitag am Programm sowie das Spiel zwischen den Black Wings Linz und dem KHL Medvescak Zagreb. Abgeschlossen wird die 17. Runde durch das Samstagsspiel zwischen Fehervar AV 19 und dem HCB Südtriol Alperia.

Fehervar AV 19 - HCB Südtirol Alperia 17:45
Referees: LEMELIN, STERNAT, Ettlmayr, Verworner

Das erste Saisonduell ging mit 3:1 an Salzburg, Salzburg feierte kürzlich einen 2:1 Erfolg in der CHL gegen das schwedische Top-Team Växjö Lakers. Der VSV war das erste Team, das in dieser Saison gegen Wien gewinnen konnte. Salzburg gewann die letzten vier Spiele, der VSV verlor die letzten beiden Spiele. Salzburg schoss in den letzten drei Spielen 18 Tore, der VSV lediglich fünf-

Greg Poss, Headcoach Salzburg: „„Natürlich wollen wir in der Champions Hockey League die nächste Runde erreichen und werden in Växjö alles dafür geben, aber zunächst einmal haben wir zwei schwere Spiele in der Erste Bank Eishockey Liga und werden uns voll darauf fokussieren.“
Greg Holst, Headcoach VSV „Die Herausforderung ist enorm, das ist klar. Salzburg ist, nach einem eher langsamen Start heuer, sehr stark geworden. Ihr Sieg gegen eine sehr gute Mannschaft aus Schweden in der CHL ist Warnung genug für uns, dass wir in den 60 Minuten konzentriert und bereit sein müssen, um Punkte mit nach Hause zu nehmen!“

Ausfälle Salzburg: Peter Mueller ist noch immer krank und Matt Generous laboriert weiterhin an einer Gehirnerschütterung. Beide fallen das gesamte Wochenende aus.
Ausfälle VSV: Alagic, Jennes, Walter

3.11.2017 HC TWK Innsbruck 'Die Haie' - Vienna Capitals 19:15
Referees: GAMPER, STOLC, Pardatscher, Schauer

Das erste Duell ging mit 6:3 an die Capitals. Nach zwölf Siegen in Serie mussten die Caps drei Niederlagen hinnehmen. Innsbruck gewann sechs von acht Heimspielen. Die Haie sind das erffizienteste Team der Liga, sie verwerten 11,25% ihrer Torschüsse und erzielten bereits 55 Tore (zweitbester Wert der Liga). Die Caps haderten in den vergangenen Begegnungen mit ihrer Chancenauswertung.

Serge Aubin, Headcoach der Caps: „Die Haie sind nicht nur bissig vor dem Tor, sondern auch extrem heimstark. In acht Spielen verließ Innsbruck nur zwei Mal das eigene Eis als Verlierer. Wir müssen konzentriert an die Sache gehen und versuchen den Puck vom eigenen Tor fernzuhalten“.
Philipp Lindner, Verteidiger der Haie: „Wir müssen über 60 Minuten konstant unsere Leistung bringen. Das hat uns in den vergangenen Spielen ein bisschen gefehlt. Wir können uns jetzt aber mit guten Ergebnissen in eine schöne Ausgangsposition bringen. Das muss unser gemeinsames Ziel sein.“

Ausfälle Caps: Jean-Philippe Lamoureux, Kelsey Tessier und Jérôme Samson fallen weiter
verletzungsbedingt aus. Phil Lakos (Oberkörperverletzung) wird geschont.
Ausfälle HCI: Bis auf Stürmer Fabio Schramm können die Tiroler in Bestbesetzung antreten. Lubomir Stach feiert sein Comeback.

3.11.2017 EHC Liwest Black Wings Linz - KHL Medvescak Zagreb 19:15
Referees: BABIC, PIRAGIC, Soos, Zgonc

Linz gewann das erste Saisonduell mit 5:4 nach penalty shoot out. Zagreb sammelte in der Fremde erst vier Zähler in sieben Spielen. Linz gewann sechs von sieben Heimspielen. Zagreb gewann die letzten drei Spiele, Linz musste sich zuletzt gegen Bozen geschlagen geben. Zagreb gelangen erst sieben Tore in Überzahl, bei den Linzern sind es doppelt so viele.

Troy Ward, Headcoach Linz: „Die Spieler aus ihrer Komfortzone der letzten Jahre herauszubekommen ist nicht einfach, aber möglich. Wir wollen herausfinden wie wir als Gruppe stärker werden können. Am Ende sind wir immer noch Menschen, die einfach versuchen das Team besser zu machen.“

Conor Cameron, Headcoach Zagreb: “Unser Heimsieg gegen Znojmo war sehr wichtig. Es war ein schweres Spiel für uns, in dem wir defensiv überzeugen konnten. Die Defensiveleistung gilt es auch gegen Linz abzurufen. „

Ausfälle Linz: Andreas Kristler, Mario Altmann, Patrick Spannring und Jake Dowell stehen nicht zur Verfügung. Mit der Rückkehr von Sebastien Piche kann gerechnet werden.

3.11.2017 Moser Medical Graz99ers - Dornbirn Bulldogs 19:15
Referees: CHRISTIANSEN, SMETANA, Kaspar, Kroyer

Die 99ers entschieden das erste Duell mit 4:3 für sich. Nach drei Niederlagen in Serie, gewannen die Grazer zuletzt gegen Znojmo. Bei den Bulldogs wechselte sich in den vergangenen vier Spielen Siege und Niederlagen ab. Die 99ers schossen die meisten Tore in dieser Liga, mussten aber auch die meisten Gegentore hinnehmen. Es treffen die beiden fairsten Team der Liga aufeinander. Die Bulldogs halten bei 8,3 Strafminuten pro Spiel, die 99ers bei 9,4.

Dave MacQueen, Headcoach der Bulldogs „Wir möchten besser und schneller aus unserer Zone kommen. Wenn unsere Stürmer den Puck schneller bekommen, können wir für jeden Gegner gefährlich sein“

4.11.2017 Fehervar AV 19 - HCB Südtirol Alperia 17:45
Referees: CHRISTIANSEN, NIKOLIC, Kroyer, Seewald

Bozen gewann das erste Aufeinandertreffen mit 7:2. Bozen feierte zuletzt einen Comeback Sieg über Linz, Fehervar setzte sich gegen die Bulldogs im shootout durch. Beide Teams liegen im unteren Drrittel der Tabelle und sind lediglich durch vier Punkte getrennt. Neo Goalie Matthew Climie überzeugte bereits bei seinem ersten Spiel mit einer savepercentage von über 92%. Dreimal musste Fehhervar bislang in die Verlängerung, in allen drei Fällen gelang ihnen der Sieg.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga