1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

BWL vs.VIC

 Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Zwei EBEL Partien an Halloween



Teilen auf facebook


Montag, 30.Oktober 2017 - 20:37 - Der Monat Oktober endet am Dienstag mit den beiden internationalen Duellen HCB Südtirol Alperia vs. EHC LIWEST Black Wings Linz (19:15 Uhr, SKY Sport 11 HD live) und KHL Medvescak Zagreb vs. HC Orli Znojmo (17:30 Uhr, HRT live).

Erste Bank Eishockey Liga, Spiel aus Runde 16:
Di, 31.10.2017: HCB Südtirol Alperia – EHC LIWEST Black Wings Linz, 19:15 Uhr, SKY Sport 11 HD live.
Referees: LEMELIN, TRILAR, Kontschieder, Schauer.

Mit dem HCB Südtirol Alperia und dem EHC LIWEST Black Wings Linz treffen zu Halloween zwei Klubs aufeinander, die seit dieser Saison einen neuen Trainer haben und dies mit unterschiedlichem Erfolg. Denn während die Foxes unter Pat Curcio mit 16 Punkten (fünf Siegen) aus 15 Partien nur den 11. und vorletzten Platz einnehmen, holten die Oberösterreicher unter Troy Ward aus derselben Anzahl an Spielen bereits 30 Zähler (zehn Siege) und sind Zweiter.

Der HCB Südtirol Alperia hat in dieser Spielzeit bisher in entscheidenden Momenten die nötige Nervenstärke vermissen lassen: Bereits acht Partien der "Foxes", u.a. die letzten vier Partien der Südtiroler - endeten mit nur einem Treffer-Unterschied, nur zwei Mal konnten die Italiener dabei als Sieger die Eisfläche verlassen. Die Oberösterreicher hingegen behielten bei neun Spielen, die mit 1-Tor-Unterschied endeten, gleich sechs Mal die Oberhand.

Die Black Wings Linz holten in den letzten zehn Runden die meisten Punkte (23). Zuletzt feierten die Linzer zwei ungefährdete Siege gegen Fehervar AV19 (4:1) bzw. die Moser Medical Graz99ers (5:2). Die Südtiroler hingegen konnten in den letzten vier Runden nur zwei Punkte (einen Sieg) sammeln. Beide Teams gehören offensiv zu den besten Mannschaften der Erste Bank Eishockey Liga. Die Black Wings trafen bisher 50 Mal, die Italiener 49 Mal. Vier Vereine – Graz (56), Innsbruck (55), Wien (54) und Salzburg (52) – hatten eine etwas bessere Torausbeute.

Die Black Wings gewannen das erste Saisonduell zu Hausemit 4:1. Auf einen Sieg in Bozen warten die Stahlstädter aber schon seit dem 18.9.2016 oder 407 Tagen, seither behielten die Foxes zu Hause vier Mal in Folge die Oberhand.

Stimmen: Daniel Frank, Stürmer HCB Südtirol Alperia: „Wir müssen dumme Strafen vermeiden und 100% bei jedem Wechsel geben, um den Sieg zu Hause einzufahren.“ Stefan Gaffal, Jung-Stürmer EHC LIWEST Black Wings Linz: „Wir steigern uns kontinuierlich und sind auf dem richtigen Weg. Strafen, wie Haken und Stockschläge, müssen wir aber abstellen. Das besprechen wir auch immer wieder.“

Ausfälle: Mario Altmann, Jake Dowell, Patrick Spannring, Andreas Kristler, Sebastien Piche (alle BWL).


Erste Bank Eishockey Liga, Spiel aus Runde 19:
Di, 31.10.2017: KHL Medvescak Zagreb – HC Orli Znojmo, 17:30 Uhr, HRT live.
Referees: BULOVEC, SMETANA, Hribar, Pagon.

Beim Duell KHL Medvescak Zagreb vs. HC Orli Znojmo kommt es zum Aufeinandertreffen zweier internationaler Vereine, die noch dazu Tabellennachbarn sind: Die Kroaten belegen aktuell mit 21 Punkten (sieben Siegen) aus 14 Spielen Platz 8. Die Tschechen halten derzeit bei 23 Punkten (sieben Siegen) aus 16 Partien und liegen damit auf dem siebten Rang. Die Formkurve der beiden Teams verlief zuletzt unterschiedlich: Während KHL Medvescak Zagreb seine letzten beiden Matches für sich entscheiden konnte, verloren die „Roten Adler“ aus Znojmo zuletzt fünf Mal in Folge…

KHL Medvescak Zagreb präsentierte sich bisher sehr heimstark! Die Bären punkteten in allen sieben Heimspielen und feierten dabei fünf Siege! Zuletzt verließen die Kroaten drei Mal in Folge den Dom Sportova als Sieger und erzielten dabei einen Score von 12:4-Treffern. Der HC Orli Znojmo ist der Lieblingsgegner von KHL Medvescak Zagreb! Die Bären gewannen die letzten elf Duelle mit den „Roten Adlern“. Ein Sieg in Kroatien gelang den Tschechen bei sechs Auftritten im Dom Sportova zudem bislang überhaupt noch nie.

Beide Teams haben Probleme im Powerplay: Die Kroaten nützen nur 12 Prozent ihrer Überzahlspiele, sie scorten erst sechs Tore aus 50 Powerplays. Das macht den letzten Platz im Liga-Vergleich. Die Tschechen konnten in 68 Powerplays zehn Treffer erzielen, macht eine PP-Effizienz von 14,7% (Platz 10).

Stimmen:
Kevin Poulin, Goalie KHL Medvescak Zagreb, der nach zwei Spielen bei einer Fangquote von 97,9% und einen GAA von 1.0 hält: „Wir sind ein Team, jeder macht einen tollen Job und daher läuft es! Und Danke an die Fans: Sie unterstützen mich, als wäre ich schon viele Jahre hier.“

Roman Simicek, Headcoach HC Orli Znojmo : „Wir haben heuer eine junge Truppe. Jedes Team hat nicht nur gute Phasen. Es geht weiter: Die Jungs müssen nun wieder in sich und ihre Stärken vertrauen. Wir wollen in Zagreb die Wende schaffen.“

Ausfälle:
Tomas Plihal (ZNO).

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga