2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

skylogo.jpg EBEL

Caps Coach Aubin: Ich bin ein bisschen enttäuscht



Teilen auf facebook


Freitag, 27.Oktober 2017 - 7:25 - Die Vienna Capitals verlieren in Zagreb mit 4:1. Die Stimmen zum Spiel bei Sky Sport Austria HD.

Connor Cameron (Head Coach Zagreb):
…nach dem Spiel: „Es war ein großer Sieg für uns. Kevin Poulin ist ein Weltklasse-Goalie, war in der NHL und KHL. Wir wissen, dass er Klasse hat, wollten aber nicht zu viel Druck aufbauen. Er hat heute einen Super-Job gemacht. Die ersten 10 Minuten waren schwierig, dann sind wir in Führung gegangen. Es ist nicht in jeder Halle so, aber für uns ist diese Stimmung normal. Die Fans machen uns stärker.“

Serge Aubin (Head Coach Vienna Capitals):
…nach dem Spiel: „Die Gründe für die Niederlage sind eine Kombination aus verpassten Möglichkeiten und Fehlern für die wir bezahlen mussten. Wir sind gut ins Spiel reingegangen, Kleinigkeiten haben heute gefehlt und die Chancenauswertung war zu wenig. Zabgreb hat einen guten Goalie. Wir hatten sieben, acht gute Chancen und diese nicht genützt. Unser Powerplay ist ein wichtiger Faktor für uns, aber heute haben wir den Punkt nicht gut bewegt. Es ist eine dieser Nächte, es kann nicht immer gut funktionieren, ich bin ein bisschen enttäuscht von den Special Teams. Wir müssen am Samstag bereit sein.“

Rafael Rotter (Vienna Capitals):
…nach dem Spiel: „Wir sind gut rausgekommen, haben zu Beginn besser gespielt als die letzten drei Partien. Das Powerplay war heute ausschlaggebend. Der Tormann von den Kroaten war ziemlich stark und hat sie im Spiel gehalten. Es geht nicht jeden Tag, wir haben heute ein paar schlechte Entscheidungen getroffen. Am Samstag kommt Salzburg nach Wien, da müssen wir versuchen wieder auf die Siegesstraße zurück zu kommen. Es macht Spaß hier in Zagreb zu spielen, heute natürlich nicht so, es war eine tolle Stimmung. Schade, dass wir keinen Punkt mitnehmen.“

Samson Mahbod (Zagreb):
…nach dem Spiel: „Das Team hat heute sehr gut gespielt, ich hatte großartige Chancen und bekam gute Pässe meiner Linie. Die Fans sind unglaublich, es kommt Motivation von den Rängen. Es spielt keine Rolle gegen wen wir spielen, wir wollen immer härter arbeiten als der Gegner und erfolgreich sein.“

Kevin Poulin (Goalie Zagreb):
…nach dem Spiel: „Es ist immer schön den ersten Sieg zu holen und gerade gegen die Capitals, ein sehr gutes Team. Unser ganzes Team hat heute wirklich gut gespielt. Wir sind in Führung gegangen und es ist immer gut mit einer Führung zu spielen, unser Powerplay war auch gut. Ich habe nicht so viele Fans erwartet, es war eine tolle Atmosphäre.“

Aaron Fox (Managing Director Sport KHL Zagreb):
…in der zweiten Drittelpause bei Sky: „Ich hatte eine gute Zeit in Wien, mein erster Sohn wurde da geboren. Der Spielstand (3:1, Anm.) ist super, unser Goalie ist sehr gut. Es ist schön zurück in der Liga zu sein, wir haben gute Beziehungen und Rivalitäten. Unser Kader ist nicht so tief, wir haben ein wenig ein Auf und Ab. Es war hauptsächlich ein finanzieller Beweggrund in die EBEL zurückzukehren. Wir fühlen uns in der Liga wohler, müssen nicht so weit reisen. Die KHL war eine spezielle Erfahrung, aber wir glauben, dass wir hier besser hinpassen. Ich habe die Liga in der Zwischenzeit immer verfolgt.“

Bernd Brückler (Sky Experte):
…über die Vienna Capitals: „Die Wiener sind eine Einheit. Es hat auch damit zu tun, dass der Coaching staff darauf Wert gelegt hat. Es sind keine Einzelspieler, sondern ein Gefüge. Jeder kämpft für den anderen und das sieht man auch. Es sind bei dieser Serie viele Sachen toll für die Wiener gelaufen, jetzt springt der Puck nicht immer auf ihre Seite.“

…über das Spiel: „Das Spiel hätte anders ausgehen können, die Capitals hatten ihre Chancen, die 44 Schüsse in der Statistik zeigen das. Es war ein gutes Spiel von den Capitals, das 4:1 ist etwas zu hoch. Im Penalty-Killing hat Zagreb sehr gut agiert. Zagreb hatte eine gute Ordnung. Ein Top-Beginn für Kevin Poulin, es waren Top-saves dabei. Nach so langer Zeit kein Bewerbsspiel zu bestreiten und dann heute eine großartige Leistung, er hat den Sieg festgehalten.“

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM

hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“