5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

  

19.09.2017, Merkur Eisarena, Graz, AUT, EBEL, Moser Medical Graz 99ers vs HC TWK Innsbruck Die Haie, 4. Runde, im Bild von links Tyler Spurgeon (#19, HC TWK Innsbruck Die Haie), Head Coach Rob Pallin (HC TWK Innsbruck Die Haie), Hunter Bishop (#8, HC TWK Innsbruck Die Haie) und Clemens Paulweber (#91, HC TWK Innsbruck Die Haie) // during the Erste Bank Icehockey League 4th round match between Moser Medical Graz 99ers and HC TWK Innsbruck Die Haie at the Merkur Ice Arena, Graz, Austria on 2017/09 EXPA/ Erwin Scheriau

Vierter Saisonsieg für den HC Innsbruck



Teilen auf facebook


Samstag, 23.September 2017 - 21:54 - Die Innsbrucker Haie beißen sich weiterhin im Spitzenfeld der Erste Bank Eishockey Liga fest. Die Tiroler gewannen am Samstag das Heimspiel gegen Fehervar mit 4:2 und feierten damit schon den vierten Saisonsieg. Der Lohn ist Platz 3 in der Tabelle, während die Ungarn auf Platz 10 festhängen.

Fehervar startete strak in die Begegnung und übte von Beginn an viel Druck aus. Nach nur zwei Minuten wurde dies auch gleich belohnt, als Csanad Erdely zum 1:0 netzte. Die Haie taten sich lange Zeit sehr schwer, Fehervar ließ nur wenig Platz und setzte auch in der Offensive Nadelstiche. Mit der Fortdauer des Spiels kamen auch die Haie immer besser in Schwung. Der Ausgleich zum 1:1 entstand allerdings aus einer überraschenden Aktion durch Andrew Clark, der eiskalt abstaubte. In der Folge blieb das Spiel offen, die Haie nun aber mit mehr Selbstvertrauen und einigen Möglichkeiten.

Im zweiten Abschnitt neutralisierten sich beide Teams zunehmend, durchdachte Aktionen blieben Mangelware. Es sollte bis Minute 33 dauern ehe die Haie-Fans wieder Grund zur Freude hatten. Dennis Teschauer erzielte seinen zweiten Treffer in der Erste Bank Eishockey Liga und brachte seine Mannschaft zum ersten Mal in Front. Fehervar zeigte sich ob des Treffers aber keineswegs geschockt und deckte in den folgenden Minuten Patrik Nechvatal im Tor der Haie mit vielen Schüssen ein. Der Tscheche hexte ein ums andere Mal und hielt die Führung auch nach 40 Minuten fest.

Als Andrew Clark früh im Schlussabschnitt den Doppelpack schnürte, schien die Partie vorzeitig entschieden. Doch die Ungarn kämpften weiter verbissen um jeden Zentimeter und wurden dafür auch belohnt. Erdeli war am langen Eck zur Stelle. In der Folge setzten die Gäste dann alles auf eine Karte und schnürten die Innsbrucker weiter ein. In der 59. Minute sorgte John Lammers für die Erlösung aus Innsbrucker Sicht und im Konter die Entscheidung. Die Innsbrucker Haie feierten schlussendlich einen hart umkämpften 4:2-Heimerfolg gegen Fehervar AV19.

HC TWK Innsbruck – Fehervar AV19 4:2 (1:1; 1:0; 2:1)
Goals HCI: Clark (9., 43.), Teschauer (33.), Lammers (59.)
Goals AVS: Erdely (2., 48.),

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
Fehervar AV19


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga