2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

  

  

 gepa/red bulls

Salzburg setzt sich auch in Villach durch



Teilen auf facebook


Donnerstag, 21.September 2017 - 21:38 - Der VSV hat auch das zweite Heimspiel in Folge verloren! Die Villacher mussten sich Red Bull Salzburg mit 1:3 geschlagen geben, wobei die Entscheidung in dieser Partie im Mitteldrittel fiel. Für die Bullen der zweite Erfolg en suite.

Die Red Bulls gingen in Villach ohne die Rekonvaleszenten Daniel Jakubitzka und Daniel Welser in die Begegnung und lieferten den Hausherren im ersten torlosen Durchgang ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Teams zu guten Möglichkeiten kamen und jeweils auch einen Stangenschuss verzeichneten. Im zweiten Abschnitt gingen die Salzburger in der 22. Minute mit einem Doppelschlag in Führung. Dem Powerplaytreffer von Dominique Heinrich folgte kaum eine Minute später das Tor von Alexander Pallestrang aus kurzer Distanz. Mit dieser komfortablen Führung spielten die Salzburger weiterhin stark auf, setzten die Villacher unter Druck und erhöhten in der 35. Minute zur 3:0-Führung. Brant Harris nutzte seine Chance eiskalt, nachdem die Red Bulls einen Pass der Hausherren in der Offensivbewegung abgefangen hatten.

Im Schlussdrittel blieben die Red Bulls aufmerksam und ließen v.a. defensiv mit einem sicheren Bernhard Starkbaum im Tor kaum Möglichkeiten zu. In den letzten Minuten wurde es aber noch ein bisschen ruppiger und als Villach alles auf eine Karte setzte, gelang den Hausherren in der 55. Minute auch der erste Treffer. Die Red Bulls verteidigten dann aber auch gegen sechs Feldspieler in den Schlussminuten ihren 2-Tore-Vorsprung und fixierten schließlich den 3:1-Auswärtssieg. Der sollte nun weiteres Selbstvertrauen für das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die Innsbrucker Haie geben.

Die Red Bulls haben sich damit auch weiter vom Tabellenende entfernt, einige Spiele der fünften Runde werden aber erst morgen ausgetragen.

Head Coach Greg Poss: „Das war wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Wir haben insgesamt wenig Chancen abgegeben und nach der Führung im zweiten Abschnitt hatten wir das Spiel gut im Griff. Am Ende wurde es noch einmal unangenehm, nachdem wir ein unnötiges Gegentor zugelassen hatten, aber die Mannschaft hat dem Druck gut standgehalten und den Sieg festgehalten.“

EC VSV – EC Red Bull Salzburg 1:3 (0:0, 0:3, 1:0)
Tore: Verlic (55.) resp. Heinrich (22./PP), Pallestrang (22.), Harris (35.)
Zuschauer: 2.252

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
EC Red Bull Salzburg


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga