4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

  

 gepa/red bulls

Salzburg fiebert Heimspiel gegen den KAC entgegen



Teilen auf facebook


Freitag, 15.September 2017 - 14:15 - Nach der gestrigen 0:4-Heimniederlage gegen die Vienna Capitals bestreitet der EC Red Bull Salzburg am Sonntag gleich das nächste Heimspiel gegen den EC-KAC. Natürlich wollen die Salzburger dabei erstmals im noch jungen Grunddurchgang anschreiben, müssen sich aber wieder auf ein ganz schweres Spiel einstellen.

Das aber weniger wegen der aktuellen Performance des KAC, der in den ersten beiden Ligaspielen ebenfalls punktelos geblieben ist (heute Abend gastiert der HC Orli Znojmo in Klagenfurt). Die Red Bulls müssen nach drei Niederlagen infolge erst einmal sich selbst und aus dieser misslichen Lage wieder herausfinden. Kapitän Matthias Trattnig versuchte gestern nach dem Spiel das Geschehene in Worte zu fassen, tat sich aber sichtlich schwer: „Es stehen fünf einzelne Spieler am Eis, uns fehlt im Moment jedes Selbstvertrauen. Die Sicherheit, dass wir Spiel gewinnen können, ist weg.“ Um aber nachzusetzen: „Aber irgendwie geht es immer weiter.“

Auch Thomas Raffl haderte mit dem Spiel, blickt aber dennoch wieder nach vorn: „Wir müssen Wege finden, wie wir gewisse Sachen besser machen. Natürlich wollten wir nie in dieser Tabellensituation sein, aber wir haben das Eishockey spielen nicht verlernt. Wir sind zuversichtlich, dass wir zurückkommen, müssen das aber gemeinsam machen.“
Ryan Duncan meinte, „dass nicht alles schlecht war in dem [gestrigen] Spiel. Wir haben einige gute Sachen kreiert und wollen darauf aufbauen. Wir werden zweimal gut trainieren und sind dann hoffentlich bereit für Klagenfurt.“

Heute und morgen im Training wollen sich die Red Bulls also gründlich konsolidieren und am Sonntag gegen den KAC endlich den ersten Sieg im Grunddurchgang holen. Head Coach Greg Poss hat bis auf den verletzten Daniel Jakubitzka wieder den vollen Kader zur Verfügung. Los geht es um 16:00 Uhr.

EC Red Bull Salzburg – EC-KAC
So, 17.09.2017; Salzburger Eisarena, 16:00 Uhr

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Klagenfurter AC
EC Red Bull Salzburg


Quelle:red/PM