4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

20.11.2015, Messestadion, Dornbirn, AUT, EBEL, Dornbirner Eishockey Club vs Moser Medical Graz 99ers, 22. Runde, im Bild Morten Poulsen, (Moser Medical Graz 99 ers, #38)// during the Erste Bank Icehockey League 22th round match between Dornbirner Eishockey Club and Moser Medical Graz 99ers at the Messestadion in Dornbirn, Austria on 2015/11/20, EXPA Pictures © 2015, PhotoCredit: EXPA/ Peter Rinderer EXPA/ Peter Rinderer

Bozen holt Ex-Grazer in die EBEL zurück



Teilen auf facebook


Mittwoch, 16.August 2017 - 20:14 - Morten Poulsen kennt man in der Erste Bank Eishockey Liga, spielte er doch vor zwei Jahren bereits bei den Graz 99ers. Nun bekommt der dänische Stürmer eine neue Chance in der EBEL, denn der HCB Südtirol hat ihn zu einem Try Out eingeladen, das einen Monat läuft.

Poulsen (186 cm x 95 kg) ist ein zuverlässiger Stürmer, ein guter Schlittschuhläufer und mit einem exzellenten Torinstinkt ausgestattet. Er begann seine Laufbahn in den Jugendreihen von Herning in Dänemark und debütierte bereits im Jahr 2005 in der ersten Mannschaft. Dort spielte er drei Saisonen lang bei den Blue Fox und gewann zwei dänische Meisterschaften. 2008 wechselte er zu den Nordsjælland Cobras, bis er 2010 wieder nach Herning zurückkehrte. Hier gewann er nicht nur seine dritte Meisterschaft, sondern erzielte sage und schreibe 82 Punkte in 53 Spielen (34 Tore und 48 Assists). Im selben Jahr debütierte er auch in der Nationalmannschaft und nahm an der Weltmeisterschaft der Top Division teil. Ab diesem Zeitpunkt ist er fixer Bestandteil des Teams Dänemark und ist eine der tragenden Säulen der Mannschaft. Von 2001 bis 2014 übersiedelte er nach Allsvenskan zu dem IK Oskarshamn, wo er in 202 Matches 111 Punkte sammelte. 2015/16 folgte dann seine erste Erfahrung in der EBEL im Trikot der Graz 99ers mit einer Ausbeute von 31 Punkten. Letzte Saison spielte er in den Reihen der Pelicans in der Liiga und sammelte dort 15 Punkte in 54 Spielen.

„Diesen Sommer habe ich lange zugewartet, um eine Entscheidung zu treffen”, erklärt Poulsen, „und schlussendlich bin ich dann dem Ruf der Bozner gefolgt. Ich weiß, dass es ein siegreicher Verein ist, dessen Ziel immer die vordersten Tabellenplätze sind. Für mich ist es eine tolle Herausforderung und eine Rückkehr in die EBEL. Ich kenne die Liga und glaube, dass das Niveau in der anstehenden Saison noch höher sein wird. Ich ein Stürmer, welcher sich in den Dienst der Mannschaft stellt und ich bin der Meinung, dass dies der Schlüssel zum Erfolg ist”.

Auch Coach Pat Curcio ist über die Fähigkeiten des neuen Stürmers begeistert: „Morten ist ein ausgezeichneter Spieler mit einem goldenen Händchen, einem ausgeprägten Torinstinkt und ein intelligenter Angreifer. Er bringt außerdem eine große internationale Erfahrung mit und diese wird für unser Team sehr nützlich sein”.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM