4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

Ligamanager Christian Feichtinger Erste Bank

EBEL läutet mit Media Day neue Saison ein



Teilen auf facebook


Montag, 14.August 2017 - 19:30 - Im Rahmen des Media Days der Erste Bank Eishockey Liga kamen Medienvertreter mit den Spielern und Trainern aller zwölf Vereine zusammen. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der Champions Hockey League wurden einige Neuerungen bekannt gegeben.

„Die letzte Saison ist Geschichte“, antwortete Serge Aubin, angesprochen auf die historische letzte Saison seiner Mannschaft. Wie auch seine Kollegen, stand der Meistertrainer der UPC Vienna Capitals den anwesenden Journalisten beim Media Day Rede und Antwort. Darüber hinaus baten die beiden TV-Partner ServusTV und Sky die Akteure der Erste Bank Eishockey Liga zu Video-Shootings. In der Pressekonferenz verkündete Liga-Geschäftsführer Christian Feichtinger, dass die Erste Bank Eishockey Liga als sechste europäische Topliga in die neue Version der Eishockey-Simulation EA SPORTS™ NHL® 18 aufgenommen wird. Die Regeln wurden an die CHL-Standards angepasst. Das hat unter anderem zur Folge, dass in den ersten beiden Phasen des Grunddurchganges eine fünfminütige 3-gegen-3-Overtime gespielt wird.

Champions Hockey League zeigt ihr neues Gesicht
Zehn Tage vor dem Start in die bereits vierte Saison war auch die Champions Hockey League eines der Hauptthemen. Der neue Qualifikationsmodus, bei dem sich die Teams nur noch über rein sportliche Kriterien qualifizieren können, und die reduzierte Teilnehmerzahl sorgten auch in den einzelnen Meisterschaften für weitere Spannung. Ein neuer Sechsjahresvertrag mit dem Media- & Marketing-Partner Infront, der auch eine Erhöhung des Preisgeldes zur Folge hat, gibt der CHL die Chance sich auf einer soliden Basis weiterzuentwickeln. Zudem präsentierte Martin Baumann, CEO der Champions Hockey League, den ORF als neuen Übertragungspartner, der ab der Gruppenphase jeweils ein Spiel eines Vertreters der Erste Bank Eishockey Liga zeigt. Die restlichen Partien stehen auf der CHL-Homepage gratis zur Verfügung. „Jeder Fan hat jetzt die Möglichkeit, sämtliche Spiele mit österreichischer Beteiligung, sei es beim ORF oder bei uns auf der Plattform, zu sehen,“ so Baumann.

Als erstes Team der Erste Bank Eishockey Liga steigt der EC-KAC am Donnerstag, den 24. August mit einem Auswärtsspiel beim Gap Hockey Club in Frankreich in die Champions Hockey League ein. Neben dem ZSC Zürich Lions wartet auch Titelverteidiger Frölunda Indians auf die Klagenfurter. „Der zweifachen Champion Frölunda ist natürlich eine große Herausforderung, es gibt aber sowieso keine leichte Gruppe. Bei so vielen unterschiedlichen Spielsystemen musst man sich auf jedes Spiel sehr genau vorbereiten“, sagte Neo-Trainer Steve Walker. Einen Tag später beginnen auch die Capitals und der EC Red Bull Salzburg ihr erneutes Abenteuer in der europäischen Eishockey-Königsklasse. Meister Wien scheiterte im letzten Jahr denkbar knapp am Aufstieg, in dieser Saison starten die Hauptstädter beim weißrussischen Vertreter Neman Grodno. „Jedes Mal wenn wir das Eis betreten, wollen wir das Spiel gewinnen. In der CHL spielst du gegen die Besten. Für unsere Spieler ist es eine hervorragende Möglichkeit, um zu sehen, wo wir im europäischen Vergleich stehen,“ weiß Serge Aubin. Und auch Salzburg-Coach Greg Poss freut sich auf den Auftakt: „Die letzte Saison hat uns hungriger gemacht, das habe ich schon in der bisherigen Vorbereitung gesehen. Unser Ziel in der Champions Hockey League ist es weiterzukommen, das wird aber nicht einfach. Es macht auf jeden Fall viel Spaß, sich mit den stärksten Mannschaften zu messen“. Als einziges Team der Erste Bank Eishockey Liga beginnen die Salzburger mit einem Heimspiel, bei dem Tappara Tampere zu Gast ist.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga