3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

11.09.2015, Eisarena, Salzburg, AUT, EBEL, EC Red Bull Salzburg vs UPC Vienna Capitals, 1. Runde, im Bild Andreas Nödl (UPC Vienna Capitals) // during the Erste Bank Icehockey League 1st round match between EC Red Bull Salzburg and UPC Vienna Capitals at the Eisarena in Salzburg, Austria on 2015/09/11. EXPA Pictures © 2015, PhotoCredit: EXPA/ JFK EXPA/ JFK

Andreas Nödl neuer Kapitän in Wien



Teilen auf facebook


Freitag, 11.August 2017 - 12:14 - Die Vienna Capitals gehen mit Andreas Nödl als Captain in die kommende Saison 2017/2018. Der Ex-NHL-Legionär tritt damit die Nachfolge von Jonathan Ferland an, der Wien im Sommer verlassen hat. Als Assistant-Captains fungieren Rafael Rotter und Aaron Brocklehurst.

Mit Andreas Nödl übernimmt ein „Local Hero“ das Kapitänsamt beim regierenden Meister in der Erste Bank Eishockey Liga. Der 30-Jährige Stürmer wuchs in Wien auf und verdiente sich seine ersten Hockey-Sporen bei den Wiener Eislöwen, der Nachwuchsabteilung des WEV. Im Sommer 2004 verließ er die Bundeshauptstadt und wechselte in die USA zu Sioux Falls Stampede. In seiner zweiten Saison für das ehemalige Team von Thomas Vanek wurde Nödl ins Liga-Allstar-Team gewählt. Das rot-weiß-rote Talent blieb auch den NHL-Scouts nicht verborgen. Im NHL Entry Draft 2006 sicherten sich die Philadelphia Flyers, in der zweiten Runde, die Rechte am Wiener. Es folgten weitere Stationen bei den St. Cloud State University Huskies (NCCA) und dem Farmteam der Philadelphia Flyers, den Philadelphia Phantoms.

Im Oktober 2008 erfüllte sich dann der Traum von der besten Liga der Welt. Nödl feierte im Dress der Philadelphia Flyers gegen die San Jose Sharks sein NHL-Debüt und verzeichnete gleich einen Assist. Nach 139 Spielen (12 Tore, 16 Assists) und einem kurzen Gastspiel beim HC Innsbruck während des NHL-Lockout, wechselte Österreichs Eishockey-Export zu den Carolina Hurricanes. Bei seiner zweiten Station in der besten Liga der Welt kam Nödl auf 56 Spiele (3 Tore, 5 Assists).

Über den EC-KAC und Salzburg kehrte der Flügelstürmer zur Saison 2014/2015 zurück nach Wien. In seiner vierten Spielzeit bei den Vienna Capitals steigt Nödl jetzt zum Captain auf. „Das Kapitänsamt zu übernehmen ist natürlich eine große Ehre für mich. Ich stamme aus der Stadt der Capitals und spiele seit vier Jahren in Wien-Kagran. Mein Vorgänger Jonathan Ferland war einer der besten Menschen, die ich je kennengelernt habe. Ich konnte mir viel von ihm abschauen und werde alles versuchen die Mannschaft so großartig weiterzuführen“, so Nödl.

Für Head-Coach Serge Aubin war der dreifache Familienvater die logische Wahl. „Er ist Wiener, mit seiner Einstellung ein Vorbild für alle im Team und verfügt als früherer NHL-Spieler über sehr viel Erfahrung auf höchstem Niveau. Ich bin überzeugt, dass Andi für das Kapitänsamt bereit ist“, begründet Aubin die Entscheidung. Als Assistant-Captain fungiert weiter Rafael Rotter, als zweiter Assistant kommt Aaron Brocklehurst neu dazu.

Seinen ersten Auftritt als Captain der Vienna Capitals hat Nödl bereits morgen Samstag. Im ersten Testspiel der Saison trifft der regierende EBEL-Meister auswärts auf MAC Budapest.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM