2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

02.12.2016, Albert Schultz Halle, Wien, AUT, EBEL, UPC Vienna Capitals vs HCB Suedtirol Alperia, 25. Runde, im Bild David Rotter (UPC Vienna Capitals) und Travis Oleksuk (HCB Suedtirol Alperia) // during the Erste Bank Icehockey League 25th Round match between UPC Vienna Capitals and HCB Suedtirol Alperia at the Albert Schultz Ice Arena, Vienna, Austria on 2016/12/02. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Thomas Haumer EXPA/ Thomas Haumer

Travis Oleksuk bleibt dem HC Bozen treu



Teilen auf facebook


Freitag, 07.Juli 2017 - 20:04 - Travis Oleksuk war lange Zeit ein heißes Wechselgerücht in Bozen. Der Stürmer wurde mit dem HC Innsbruck in Verbindung gebracht, doch jetzt bleibt er doch in Südtirol.

Oleksuk (28 Jahre, 183 cm x 88 kg) ist im letzten Sommer mit großen Erwartungen nach Bozen gekommen. Nach vier überzeugenden Saisonen in der AHL mit den Worcester Sharks und Hartford Wolf Pack, wo er in 274 Spielen in der zweiten nordamerikanischen Liga 103 Punkte gesammelt hat, kam er in der letzten Saison zum ersten Mal nach Europa. In kurzer Zeit konnte er das Vertrauen von Verein und Fans mit überzeugenden Leistungen gewinnen. Mit 41 Punkten (17 Tore und 24 Assists) in 60 Spielen war er der drittbeste Scorer in den Bozner Reihen. Markenzeichen von Oleksuk sind die absolute Opferbereitschaft, das Spiel im Dienste der Mannschaft und die Verbissenheit im Penalty Killing. Der Kanadier ist sich nicht zu schade, sich mit dem Körper in einen gegnerischen Schuss zu werfen oder in der Defensive auszuhelfen, er ist aber zugleich tödlich vor dem gegnerischen Tor. Der weißrote Mittelstürmer ist vielleicht der ausländische Spieler, welcher am ehesten durch seinen Kampfgeist und Einsatz den einheimischen Spielern ähnelt. Oleksuk wird auch in der anstehenden Saison einen der Eckpfeiler der Bozner Offensive bilden.

„Ich erwarte kaum den Moment, wieder nach Bozen zurückzukehren”, stellt Oleksuk fest, „in dieser Saison will ich natürlich mehr erreichen: im Halbfinale auszuscheiden, hat sehr weh getan, daher ist das Ziel für die heurige Saison das Finale zu erreichen und den Pokal in die Eiswelle zu holen“. Nun eine Botschaft an die Fans: „Vor euren Augen zu spielen ist einmalig. Die Bereitschaft, uns immer zu unterstützen, uns in jedem Augenblick anzufeuern und der Stolz für euer Team sind einfach unglaublich: dieses Jahr möchte ich euch noch mehr Motivation geben, um jubeln zu können“.

Auch Coach Pat Curcio ist von der Wiederbestätigung angetan: „Ich bin sehr glücklich, dass Travis eine weitere Saison bei uns bleibt. Er trägt dazu bei, unserer Mannschaft Qualität und Tiefe zu geben. Ich weiß, dass er sich im Vergleich zur letzten Saison noch weiter steigern kann und er ist ein unersetzbarer Spieler im Powerplay und Penalty Killing“.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga