4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

13.12.2016, Albert Schultz Halle, Wien, AUT, EBEL, UPC Vienna Capitals vs EC VSV, 30. Runde, im Bild Jerry Pollastrone (UPC Vienna Capitals) // during the Erste Bank Icehockey League 30th Round match between UPC Vienna Capitals and EC VSV at the Albert Schultz Ice Arena, Vienna, Austria on 2016/12/13. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Thomas Haumer EXPA/ Thomas Haumer

Auch Pollastrone bleibt Meister Wien treu



Teilen auf facebook


Freitag, 23.Juni 2017 - 19:22 - Die Vienna Capitals konnten den bereits 19. Meistercrack für die nächste Saison binden. Jerry Pollastrone wird auch in der kommenden Spielzeit 2017/2018 für den Klub aus der Bundeshauptstadt im Einsatz sein.

„Meine Frau und ich lieben diese Stadt und die Caps-Organisation ist top“, freut sich JP36 auf seine Rückkehr nach Wien.
Gleich in seinem ersten Jahr bei den UPC Vienna Capitals hat Jerry Pollastrone eine stattliche Visitenkarte in Wien-Kagran hinterlassen. Der US-Amerikaner fehlte in keinem einzigen Bewerbsspiel der Erste Bank Eishockey Liga und beendete die Saison als viertbester Caps-Spieler. In 66 Partien kam Pollastrone auf 21 Tore und 27 Assists. „Jerry ist ein Teamplayer mit enormen Speed. Er sorgt in unserer Offensive für ordentlich Wirbel, ist sehr gut im Forecheck und ein ausgezeichneter Skater. Es freut mich sehr, dass Jerry auch nächstes Jahr ein Teil unserer Mannschaft sein wird“, zeigt sich Head-Coach Serge Aubin mit der Vertragsverlängerung seines linken Flügelstürmers zufrieden.

Der 31-Jährige verbringt seine Off-Season-Zeit derzeit mit seiner Frau in seiner Heimat in New Hampshire (USA), befinden sich seit Wochen jedoch bereits wieder voll im Training. „Um ehrlich zu sein: Die Entscheidung zu den Caps zurückzukehren ist mir leichtgefallen. Wien ist eine tolle Stadt, der Klub sehr gut geführt und die Fans großartig“, so Pollastrone, der bereits die ersten Ziele für die neue Saison im Auge hat. „Zuerst gilt es gleich einmal die Gruppenphase in der Champions Hockey League zu überstehen. Aber klar, das oberste Ziel ist natürlich wieder um den Titel in der Erste Bank Eishockey League zu fighten. Die vergangene Saison, gekrönt mit dem Meistertitel, war großartig. Die Erfolge sind mittlerweile aber wieder Vergangenheit. Jedes Team startet bei null und wird um jeden Puck kämpfen“, bleibt die Nummer 36 der UPC Vienna Capitals realistisch.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM