2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Bozen stellt seinen ersten Neuzugang vor



Teilen auf facebook


Donnerstag, 22.Juni 2017 - 20:48 - Der HCB Südtirol hat nach zahlreichen Vertragsverlängerung und einem neuen Trainer nun auch einen ersten neuen Spieler verpflichtet. Der 28-jährige Kanadier Dominic Monardo kommt aus der ECHL in die Erste Bank Eishockey Liga und passt ziemlich gut in das "Beuteschema" der Südtiroler.

Monardo (180 cm x 86 kg) wird als ein sehr guter Schlittschuhläufer beschrieben, welcher durch seine Schnelligkeit und Spielfreude auffällt und auch torgefährlich ist. Er ist ein charismatischer Leader auf dem Spielfeld und auch außerhalb und hatte während seiner Erfahrung in der NCAA in den Reihen der Lake Superior State University auch die Kapitänsrolle inne.

Gerade hier begann seine eigentliche Eishockey-Karriere, nachdem er zuvor vier Saisonen lang in den Jugendligen in Ontario gespielt hatte. In der NCAA erzielte Monardo in 153 Spielen 101 Punkte. In der Saison 2012/13 spielte er in den Reihen der Lake Superiore State University und verbuchte im Dress der Gwinnett Gladiators seine ersten 3 Einsätze in der ECHL. Im darauffolgenden Jahr gelang ihm dann der definitive Sprung in die höhere Kategorie: in der East Coast bei den Reading Royals setzte er sich gleich durch und erzielte in 75 Matches 47 Punkte (27 Tore und 20 Assists). Diese Performance brachte ihm 2014/15 den ersten Vertrag in der AHL bei den Springfield Falcons, wo er 14 Punkte (10 + 4) in 43 Spielen erzielte und zugleich auch 3 Spiele in der ECHL wieder in den Reihen der Reading Royals absolvierte. Nach einer weiteren Saison mit den Falcons (13 Punkte in 44 Spielen) teilte sich der kanadische Stürmer die letzte Saison zwischen den Hershey Bears (AHL, Farmteam der Washington Capitals – 3 Punkte in 11 Partien) und den South Carolina Stingrays (ECHL – 51 Punkte in 65 Spielen). Mit den Stingrays spielte Monardo ein sehr gutes Playoff und erreichte das Finale, welches dann gegen die Colorado Eagles verloren ging.

„Ich bin wirklich begeistert, nach Bozen zu kommen – dies die ersten Worte von Monardo als Weißroter – das europäische Eishockey hat mich schon immer angezogen: die größere Spielfläche kommt meinem offensiven Instinkt sicher entgegen, meine Stärken sind das Spiel mit der Scheibe, der Spielaufbau und Tormöglichkeiten zu suchen. Hier in der East Coast glaube ich, bereits alles erreicht zu haben und ich war auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Für mich beginnt nun ein neues Kapitel in meiner Karriere und ich will der Mannschaft behilflich sein, alle möglichen Ziele zu erreichen. Während meiner Zeit im College habe ich mit Schofield und Sparks gespielt und ich weiß, dass sie in Bozen gespielt haben und beide haben mir nur Gutes über die Meisterschaft und das Umfeld berichtet. Auch meine Familie ist über diese Wahl glücklich und hat mich dabei unterstützt. Nun erwarte ich es kaum, dass die Saison beginnt”.

Hier noch ein kurzes Statement zu dem neuen Stürmer von Coach Pat Curcio: „Domenic ist ein sehr guter Spieler – erklärt er – wir sind glücklich, ihn in unser Team geholt zu haben: er ist ein fantastischer Leader und eine nette Person. Monardo besitzt eine gute Spielübersicht und ist ein exzellenter Schlittschuhläufer, an welchem die Fans ihre helle Freude haben werden. Dank seiner feinen Technik und Schnelligkeit ist er auch sehr torgefährlich“.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/kf