3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

29.01.2017, Hala Tivoli, Ljubljana, SLO, EBEL, HDD Olimpija Ljubljana vs Moser Medical Graz 99ers, Platzierungsrunde, im Bild Ales Music of Olimpija celebrates // during the Erste Bank Icehockey League placement round match between HDD Olimpija Ljubljana and Moser Medical Graz 99ers at the Hala Tivoli in Ljubljana, Slovenia on 2017/01/29. EXPA Pictures © 2017, PhotoCredit: EXPA/ Sportida/ Morgan Kristan

*****ATTENTION - OUT of SLO, FRA***** EXPA/ Sportida/ Morgan Kristan

Noch ein Slowene für Szekesfehervar



Teilen auf facebook


Mittwoch, 31.Mai 2017 - 15:38 - Nach dem Out des letzten slowenischen Vereins in der EBEL sind die Leistungsträger des südlichen Nachbarn intensiv auf der Suche nach neuen Arbeitgebern. Dabei scheint sich Szekesfehervar als interessante Anlaufstelle zu etablieren, denn mit Ales Music haben die Ungarn einen weiteren Teamspieler verpflichtet.

HDD Olimpija Ljubljana-Urgestein Ales Music macht ein neues Kapitel in seiner Karriere auf und wechselt zu Fehérvár AV19. Nach 474 Spielen in der Erste Bank Eishockey Liga für seinen Stammverein, unterschrieb der 34-jährige Stürmer für ein Jahr bei den Ungarn.

Mit 34 Jahren wagt Ales Music ein neues Abenteuer. Nachdem sich sein Stammklub HDD Olimpija Ljubljana, für den er in seiner bisherigen Karriere ausschließlich gespielt hat, aus der Erste Bank Eishockey Liga zurückzog, nahm der 34-jährige Slowene ein Angebot von Fehérvár AV19 an. „Ich habe sofort gewusst, dass ich diese tolle Gelegenheit annehmen muss. Ich habe nur Gutes über den Klub gehört, die Entscheidung ist mir leichtgefallen. Ich habe mit Benoit Laporte und Viktor Szélig sehr professionelle Gespräche geführt, alles wirkt sehr gut organisiert und ich freue mich auf die bevorstehende Saison. Ich hoffe, dass die Fans mein Potential erkennen und bald genauso erfreut sein werden wie ich,“ sehnt der Stürmer seine erste Station fernab der Heimat herbei.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/kf