4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

19.02.2017, Stadthalle, Klagenfurt, AUT, EBEL, EC KAC vs UPC Vienna Capital, 53. Runde Plazierungsrunde, im Bild Mitja Robar (EC KAC, #55) // during the Erste Bank Eishockey League 53rd match at preliminary round betweeen KAC vs UPC Vienna Capitals at the City Hall in Klagenfurt, Austria on 2017/02/19. EXPA Pictures ? 2017, PhotoCredit: EXPA/ Gert Steinthaler EXPA/ Mag. Gert Steinthaler

Der KAC hat seine Defensive beisammen



Teilen auf facebook


Dienstag, 30.Mai 2017 - 10:47 - Vizemeister KAC hat seine Kaderplanung was die Defensive betrifft erfolgreich beendet. Die Rotjacken gaben heute bekannt, dass man die Verträge von Mitja Robar, Ramón Schnetzer sowie Michael Kernberger verlängert hat und auch Thomas Dechel weiterhin in Klagenfurt bleibt.

Die Rotjacken besetzen den siebten Legionärsplatz in ihrem Kader für die Saison 2017/18 mit Mitja Robar, der seinen Vertrag beim Rekordmeister um ein weiteres Jahr verlängert hat. Der Verteidiger kam vergangenen Sommer nach Klagenfurt und bestritt in seiner ersten Spielzeit beim Klub 62 EBEL-Einsätze, in denen er mit 20 Scorerpunkten (6 Tore, 14 Assists) bilanzierte. Parallel schaffte er als Stammspieler in und mit der slowenischen Nationalmannschaft die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2018, auch bei der kürzlich zu Ende gegangenen A-Weltmeisterschaft in Köln und Paris repräsentierte er sein Heimatland.

Head of Hockey Operations Dieter Kalt: Mitja Robar ist innerhalb kürzester Zeit ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft geworden. Die in seiner Person vereinten Vorzüge entsprechen dem, wie wir uns einen Repräsentanten des EC-KAC vorstellen. Er verhält sich rundum professionell, ist ein Siegertyp und bringt viel Leidenschaft aufs Eis. Insofern sind wir sehr froh, dass er weiterhin bei unserem Klub spielt."

Neben dem Vertrag Mitja Robars verlängerte der EC-KAC auch die Zusammenarbeit mit Ramón Schnetzer. Der 20-jährige Abwehrspieler überzeugte im abgelaufenen Spieljahr, seinem ersten beim Verein, insbesondere bei seinen Einsätzen im Farmteam in der Alps Hockey League, auch für die Kampfmannschaft stand er in insgesamt 20 EBEL-Partien am Eis. Seine guten Leistungen gipfelten am Saisonende in der Einberufung ins WM-Vorbereitungscamp der österreichischen A-Nationalmannschaft.

Ebenfalls bei den Rotjacken bleiben wird Eigenbauspieler Michael Kernberger. Der 20-jährige Abwehrspieler setzte seine positive Entwicklung der vergangenen Jahre auch in der Saison 2016/17 fort: Er stabilisierte die Hintermannschaft im AHL-Team des EC-KAC und kam zwischen September und November auch in neun EBEL-Begegnungen zum Einsatz. Zudem stand er im Kader der österreichischen U20-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Deutschland. Sowohl Michael Kernberger als auch Ramón Schnetzer unterfertigten neue Ein-Jahres-Verträge.
Dieter Kalt: "Ramón Schnetzer und Michael Kernberger sind vielversprechende Spieler für die Zukunft. Schon jetzt verleihen sie unserem Kader genau jene Tiefe, die uns im Vorjahr in den Phasen mit zahlreichen Verletzten sehr geholfen hat. Wir möchten den beiden Abwehrspielern ein weiteres Jahr Zeit geben, zu gedeihen und tatsächlich Druck auf die in der Kampfmannschaft vor ihnen gereihten Cracks aufzubauen. Diese enge Verzahnung zwischen Kampfmannschaft und Farmteam ermöglicht es uns, jene interne Konkurrenz aufzubauen, die wir brauchen, um zukünftige Generationen von Stammspielern zu entwickeln."

Mit den Vertragsverlängerungen von Mitja Robar, Ramón Schnetzer und Michael Kernberger sind die Personalplanungen des EC-KAC für das kommende Jahr den Defensivbereich betreffend abgeschlossen.

Auch weiterhin das rot-weiße Trikot tragen wird Thomas Dechel (24). Der Stammtorhüter der AHL-Mannschaft überzeugte im abgelaufenen Spieljahr mit starken Leistungen: Obwohl das Farmteam die Saison am letzten Tabellenplatz beendete, hielt der gebürtige Wiener bei seinen 25 Einsätzen knapp 90,8 Prozent der auf sein Tor abgegebenen Schüsse. Der neue Vertrag zwischen dem EC-KAC und Thomas Dechel läuft bis zum Ende der Saison 2017/18.
Dieter Kalt: "Profimannschaften modernen Zuschnitts verfügen auf jeder Position über gute Besetzungen. Daher sind wir sehr froh, dass wir mit Thomas Dechel einen Vollprofi weiterhin in unseren Reihen haben. Er bringt seine Leistung auf jedem Level, auf dem er bei uns eingesetzt wird, und ist mit seiner Einstellung für unsere jüngeren Prospects im Farmteam wie Jakob Holzer oder Florian Vorauer ein sehr gutes Vorbild."

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM