3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Vizemeister KAC verlängert Verträge mit 3 Österreichern



Teilen auf facebook


Dienstag, 02.Mai 2017 - 10:46 - Eine Zeit lang hatte es so ausgesehen, als würde Marco Brucker den KAC verlassen, nun bleibt der Stürmer aber doch in Klagenfurt. Er hat seinen Vertrag beim Vizemeister ebenso velrängert wie Florian Kurath und Kevin Schettina.

Der starke österreichische Stamm der Kampfmannschaft der Rotjacken wächst weiter: Jüngst einigte sich der EC-KAC mit Stürmer Marco Brucker auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit um eine weitere Spielzeit. Der 25-Jährige wechselte vergangenen Sommer vom EC Salzburg nach Klagenfurt, wo er sich schon während der Pre-Season einen Stammplatz im rot-weißen EBEL-Aufgebot erarbeiten konnte. In diesem übernahm er viele defensive Aufgaben, die er auch mit Bravour gemeistert hat: Der Rechtsschütze beendete nur 13 seiner 65 Saisoneinsätze mit einer negativen Plus/Minus-Bilanz, daneben sammelte er zwölf Scorerpunkte (fünf Treffer, sieben Vorlagen).

Head of Hockey Operations Dieter Kalt: Marco Brucker war in der abgelaufenen Spielzeit eine sehr zuverlässige Kraft in unserem Team, was er am Eis macht, hat Hand und Fuß. Mit seinen Leistungen bei unserem Klub hat er sich auch in den Kader des Nationalteams gespielt. Dieser Aufwärtstrend in seiner Entwicklung soll sich im kommenden Jahr fortsetzen, dementsprechend sind wir froh darüber, dass Marco Brucker auch weiterhin in Diensten des EC-KAC stehen wird."

Neben Marco Brucker verlängerten die Rotjacken auch die Verträge mit den beiden Eigenbauspielern Florian Kurath (21) und Kevin Schettina (23) um eine Saison. Beide Stürmer waren 2016/17 zentrale Stützen des Farmteams des EC-KAC in der Sky Alps Hockey League. Bei ihren Einsätzen in der Kampfmannschaft - Kurath kam auf deren 17, Schettina gar auf 25 - stellten sie ihre Flexibilität unter Beweis, jederzeit auch in der EBEL einsetzbar zu sein.
Dieter Kalt: Florian Kurath und Kevin Schettina nahmen heuer tragende Rollen in unserem AHL-Team ein und haben dabei zweifellos viel gelernt. Gleichzeitig schafften sie es, wann immer sie in der EBEL eingesetzt wurden, den Schalter umzulegen und sich sofort an das höhere Niveau anzupassen. Spieler wie die beiden haben uns 2016/17 die Möglichkeit gegeben, auf Verletzungen und Sperren mit internen Upgrades zu reagieren ohne an Schlagkraft zu verlieren. Im kommenden Jahr erwarten wir uns sowohl von Florian Kurath als auch von Kevin Schettina weiteren Fortschritt."

Nach den Vertragsverlängerungen mit Marco Brucker, Florian Kurath und Kevin Schettina umfasst der Kader des EC-KAC für die bevorstehende Spielzeit 2017/18 in der Erste Bank Eishockey Liga und der Champions Hockey League bereits 18 Akteure, 14 davon sind Österreicher.

KAC Kader für die Saison 2017/18 (Stand 2.5.2017):
Torhüter: David Madlener (2018)
Abwehr: Christoph Duller (2019), David Fischer (2018), Kevin Kapstad (2018), Martin Schumnig (2018), Steven Strong (2019)
Angriff: Johannes Bischofberger (2019), MarcoBrucker (2018), Manuel Ganahl (2019), Manuel Geier (2019), Stefan Geier (2019), Thomas Koch (2018), Niki Kraus (2018), Florian Kurath (2018), Jamie Lundmark (2018), Matthew Neal (2018), Marco Richter (2018), Kevin Schettina (2018)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM