4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

16.12.2016, Ice Rink, Znojmo, CZE, EBEL, HC Orli Znojmo vs EHC Liwest Black Wings Linz, 31. Runde, im Bild Fantribüne // during the Erste Bank Icehockey League 31st round match between HC Orli Znojmo and EHC Liwest Black Wings Linz at the Ice Rink in Znojmo, Czech Republic on 2016/12/16. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Rostislav Pfeffer EXPA/ Rostislav Pfeffer

Znojmo holt neue tschechische Stürmer ins Team



Teilen auf facebook


Montag, 01.Mai 2017 - 10:59 - Der Kaderumbau beim HC Orli Znojmo geht weiter. Die Tschechen haben heute bekannt gegeben, dass sie sich mit fünf Stürmern verstärkt haben, die zum ersten Mal in der Erste Bank Eishockey Liga aktiv sein werden. Darüber hinaus werden noch zwei junge Eigenbauspieler ins Team geholt und sollen im Sommer die Möglichkeit erhalten, sie fürs EBEL Team zu empfehlen.

Kurz vor Beginn des Sommertrainings hat der HC Orli Znojmo seine ersten Neuzugänge präsentiert. Es handelt sich um die Stürmer Erik Nemec, Adam Raska, Marek Racuk, Radim Matus und Tomas Guman. Sie ergänzen die Angriffsformation der Südmähren, die bereits mit Colton Yellow Horn, Tomas Plihal, David Bartos, Marek Spacek, Patrik Novak, Radek Cíp, Stepan Csamango, Jiri Beroun und Jan Lattner gut gefüllt war. Das Ziel der Tschechen sei es, wieder eine Kernmannschaft aufzubauen, die über längere Zeit in Znojmo bleibt. "Wir wollen den Kader nach und nach ergänzen und nicht so viel ändern, wie in den letzten beiden Jahren", sagt Sportmanager Rostislav Docekal.

Die Bestrebungen gehen dahin, dass man ein junges, dynamisches und hart arbeitendes Team aufbauen möchte, das in sehr guter körperlicher Verfassung ist und dessen Spiel auf schnellem Eislaufen basieren soll. "Als Beispiel dafür soll auch Libor Sulak gelten, der aus Chomutov nach Znojmo kam und derzeit im Kader des tschechischen Nationalteams um die Teilnahme an der WM kämpft. Genau dort wollen wir hin, dass wir solche Leute aufbauen", so Docekal. Sulak hat inzwischen einen Vertrag in Finnland unterschrieben und gehört daher nicht mehr dem Kader der Mähren an.

Tomas Guman hat mit seinen 19 Jahren bereits einige Stationen durchlaufen. Er war in der Schweiz als Nachwuchsspieler und kehrte von dort in der Saison 2014/15 nach Budweis zuürck, wo er sich über die U18 und U20 bis in die Kampfmannschaft spielte. Der Flügelstürmer versuchte sich letzte Saison auch in Schweden, kehrte dann aber wieder nach Tschechien zurück und absolvierte mit dem Budweis auch die Qualifikation. Guman gehört zum U19 Nationalteam Tschechiens, durchlief auch schon die Auswahl im U16, U17 und U18 Bereich. Ein Talent, das im Juni 20 Jahre alt wird, nun aber auf Seniorenebene zeigen muss, was in ihm steckt.

Auch Radim Matus ist ein Flügelstürmer, der mit seinen 23 Jahren ebenfalls über internationale Erfahrung verfügt. Der Stürmer aus Trinec war 2011/12 sogar in Nordamerika, wo er im Nachwuchsbereich 23 Partien absolvierte, dann aber wieder in die Heimat zurückkehrte. Dort pendelte Matus zuletzt immer zwischen der zweiten und dritten tschechischen Liga, bekam allerdings auch immer wieder Einsätze in der Extraliga. Mit Trinec stand der Angrifer auch schon für insgesamt 11 Partien in der Champions Hockey League am Eis (3 Tore, 2 Assists) und kann auf insgesamt 171 Extraliga Partien verweisen (8 Tore, 12 Assists).

Marek Racuk ist der Dritte im Bunde und kann als Center mit Parademaßen auftrumpfen: er bringt neben einer Größe von 193 Zentimetern fast 100 Kilogramm auf die Waage und hat dieses Kampfgewicht in den letzten Jahren beständig zwischen der Extraliga und der zweiten Liga eingesetzt. Racuk lernte das Eishockeyspielen in Litvinov, spielte dort bis zur U20 und wechselte schließlich nach Chomutov. Für die Pirati absolvierte er insgesamt 124 Partien in der höchsten tschechischen Liga (5 Tore, 13 Assists) und stand auch in der European Trophy für Chomutov am Eis.

Etwas jünger ist Adam Raska, der mit seinen 22 Jahren schon einiges an Erfahrung sammeln konnte. Der Center durchlief bis zur U20 die Nationalteams seines Landes, spielte Extraligahockey in Brünn. In der letzten Saison war er zwar ebenfalls in Brno, wurde dann aber nach Chomutov geschickt und spielte als Leihspieler schließlich auch in Trebic und Kadan. Jetzt bekommt er die Chance in der EBEL und soll bei Znojmo vor allem die guten Leistungen im U20 Bereich wiederholen. Dort war er Vizemeister, hatte die besten PlusMinus Werte, erzielte die meisten Tore und war punktbester Spieler der Saison 2013/14.

Der dritte neue Center heißt Erik Nemec und ist 23 Jahre alt. Er hat es in der Extraliga auf 174 Partien gebracht (20 Tore, 21 Assists), wurde letzte Saison aber von Vitkovice in die dritte Liga nach Poruba verliehen. Nemec war U18 und U20 Meister seines Landes, hat sich danach aber im Seniorenbereich nie dauerhaft durchsetzen können. Nemec gilt aber als eines der größten tschechischen Talente des Jahrganges 1993 und soll in Znaim neu durchstarten.

Dazu kommen mit Jan Bulin a Vladimír Oscadal zwei Spieler aus dem 1998er Jahrgang, die in der EBYSL schon ihr Können gezeigt haben. Jetzt dürfen sie sich auch im EBEL Team beweisen und bekommen die Chance, sich ins A-Team hochzuspielen. Der Kader der Südmähren umfasst damit derzeit schon 20 Spieler - 1 Torhüter, 4 Verteidiger und 15 Stürmer. Zwei davon sind Legionäre, wobei sich die Anzahl der Fremdarbeiter in den nächsten Wochen wohl noch ändern dürfte.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/kf