4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Fehervar Alba Volan 19

Sechs Spieler verlassen Szekesfehervar



Teilen auf facebook


Mittwoch, 19.April 2017 - 19:09 - Einen größeren Kaderumbau hat nun auch Fehervar AV19 in Angriff genommen. Die roten Teufel aus Ungarn haben sich heute nach einer wenig erbaulichen Saison 2016/17 von 6 Spielern getrennt, fünf davon Legionäre.

Drei Verteidiger und drei Stürmer verlassen die roten Teufel aus Szekesfehervar. Mike Vernace, der erst im Laufe der Saison aus der ECHL gekommen ist wird die Magyaren nach nur 14 Einsätzen auch schon wieder verlassen. Der Verteidiger brachte es in seinen Partien auf 5 Scorerpunkte (2 Tore, 3 Assists). Auch Drew Schiestel kam erst im November zu den roten Teufeln. Der Kanadier stand immerhin für 32 Partien am EBEL Eis, in denen er 4 Tore selbst erzielte und 14 weitere vorbereitete. Auch er ist ein Verteidiger, auf den die Ungarn nicht mehr bauen.

Das gilt auch für Abwehrspieler Chris Owen, der die gesamte Saison für die Magyaren spielte und 54 Einsätze in der EBEL bekam. Dabei scorte der Kanadier 5 Tore, bereitete 10 Treffer vor. Zu wenig für das Team von Benoit Laporte, das sich auch von Center Justin Maylan trennt. Der 26 Jahre alte Center war aus Italien nach Szekesfehervar gekommen und brachte es in 53 Partien immerhin auf 42 Punkte (7 Tore, 35 Assists). Landsmann Thomas Beauregard war nur gut die Hälfte der letzten Spielzeit in der EBEL, wurde Anfang November von Fehervar verpflichtet und erzielte 11 Tore, bereitete 10 Treffer vor.

Für all diese Legionäre heißt es nun Abschied nehmen, die Ungarn entschieden sich heute, keinen Vertrag der oben genannten Spieler zu verlängern. Ebenfalls nicht mehr bei den roten Teufeln ist Janos Vas, der nach nur einem Jahr aus der EBEL Abschied nimmt und in die MOL Liga zu Jegesmedvek wechselt. Der Nationalteamspieler war erst im vergangenen Sommer aus Prag kommend in die Heimat zurückgekehrt, wo er nun beim neuen Verein einen Zweijahresvertrag unterzeichnete.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/kf