3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

04.04.2017, Albert Schultz Halle, Wien, AUT, EBEL, UPC Vienna Capitals vs EC KAC, Finale, im Bild Jerry Pollastrone (UPC Vienna Capitals) und Thomas Vallant (EC KAC) // during the Erste Bank Icehockey League final match between UPC Vienna Capitals and EC KAC at the Albert Schultz Ice Arena, Vienna, Austria on 2017/04/04. EXPA Pictures © 2017, PhotoCredit: EXPA/ Thomas Haumer EXPA/ Thomas Haumer

Serge Aubin: "Wir haben es jetzt selbst in der Hand"



Teilen auf facebook


Mittwoch, 05.April 2017 - 5:30 - In einer spannenden und torreichen Begegnung schlagen die Vienna Capitals den KAC mit 7:5. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

Serge Aubin (Head Coach Vienna Capitals):
…über das Spiel: „Es war heute kein Spiel für die Trainer. Wir müssen nach dem Spiel auf unsere Defensive schauen. Wir haben zu viele Fehler gemacht, aber wir haben einen Weg gefunden dieses Spiel zu gewinnen. Die Burschen fühlen sich gut, aber wir sind so ehrlich, um zu sagen, dass es heute nicht gut genug war. Es gibt viel was wir nach dem Spiel zu besprechen haben, was wir bis Freitag verbessern müssen.“

…über den Meistertitel: „Wir haben diese Position uns hart erarbeitet. Wir müssen uns auf Freitag fokussieren. Es wird noch ein schwieriges Spiel, aber wir haben es jetzt selbst in der Hand.“

Taylor Vause (Vienna Capitals):
…über das Spiel: „Es war ein unglaubliches Gefühl. Es war vielleicht nicht der schönste Sieg, aber wir haben wieder einen Weg gefunden. Wir haben das ganze Jahr hinweg hart gearbeitet. Wir haben von Anfang an gewusst, dass wir ein starkes Team haben.“

…über die Zuschauer: „Es ist eine Nacht, an die wir uns erinnern werden. Es ist großartig in der Halle zu spielen. Wir haben eine solch tolle Fangemeinde und es bringt so viel Leben in unser Spiel. Wir sind einen Sieg entfernt und freuen uns auf die Herausforderung.“

Collin Bowman (Vienna Capitals):
…über das Spiel: „Es war ein Auf und Ab, aber es hat am Ende für uns gereicht. Den Sieg nehmen wir mit, obwohl es nicht die beste Leistung von uns war.“

…über die Leistung von Taylor Vause: „Er hat heute eine unglaubliche Partie gespielt. Genau solche Spieler braucht man in solchen Spielen.“

…auf die Frage, ob mit dem heutigen Sieg die Meisterschaft entschieden ist: „Den vierten Sieg zu erreichen wird sehr hart.“

Christian Cseh (Goaltending Coach Vienna Capitals):
…auf die Frage, ob er sich erinnern kann, dass schon einmal beide Torhüter getauscht wurden: „Ich muss ganz ehrlich sagen, ich kann mich nicht wirklich daran erinnern, dass ich so etwas schon jemals erlebt hätte. Die Trainer wollten wahrscheinlich einen Impuls setzen und der Mannschaft einen neuen Drive geben.“

…über die Torhüterleistung nach dem zweiten Drittel: „Man darf nicht die ganze Schuld den Torhütern geben. Es waren von beiden Seiten auch sehr viele Fehler in der Verteidigung, im Aufbau und es waren viele Turnovers. Bei einigen Toren haben die Torhüter auch nicht unbedingt die beste Sicht gehabt. Im Playoff muss ein Torhüter da sein, er muss die wichtigen Saves machen und die haben sie heute noch nicht gemacht.“

…über die Erfolge im Nachwuchsbereich: „Ich bin sehr, sehr stolz. Wir haben vor ein paar Jahren damit angefangen etwas Neues aufzubauen. Wir haben ein bisschen was geändert. Wir haben gesagt, wir geben uns ein paar Jahre Zeit und das funktioniert schön langsam. Wir wollen die jungen Spieler nach oben bringen. Wir wollen, dass mehr Wiener Spieler in die erste Mannschaft reinrücken. Unser Trainerteam macht da sehr gute Arbeit und wir wollen das auch weiterführen.“

Mario Fischer (Vienna Capitals, Momentan verletzt)
…über seinen Zustand: „Ich habe täglich mein Oberkörper-Programm und dann noch eine leichte Ausdauereinheit. Alles was ich tun darf und kann mache ich zurzeit, dass ich mich fit halte.“

…über sein Comeback: „Nächstes Jahr geht es sich auf jeden Fall aus. Ich freue mich schon, wenn ich mit den Burschen wieder auf dem Eis stehen kann, weil es ist nicht einfach da zuzuschauen und auf der Tribüne zu sitzen.“

Mike Pellegrims (Head Coach KAC):
…über das Spiel: „Es war ein verrücktes Spiel. Wenn du auswärts fünf Tore schießt, dann musst du das Spiel gewinnen.“

…auf die Frage, wie man das Spiel analysieren wird: „Wie immer. Wir sitzen im Bus, wir essen, schauen das Spiel an und dann machen wir weiter.“

…über die Torhüterleistungen: „Beide Leistungen der Torhüter waren heute gut.“

Kevin Kapstad (KAC):
…über das Spiel: „Es war ein Auf und Ab von beiden Mannschaften. Beide Teams waren in der Defensive etwas schlampig. Das müssen wir abstellen. Die Capitals sind ein gutes Team, aber wir haben sie in dieser Saison bereits besiegen können.“

Herbert Hohenberger (Sky Experte):
…über das Spiel: „Ich bin froh, dass ich heute bei dem Spiel dabei sein hab können. Elf Siege in Folge in den Playoffs sagt eigentlich alles. Wirklich beeindruckend."

…über die Vienna Capitals: „Taylor Vause hat heute sehr gut gespielt. Der Schachzug vom Trainer mit David Kickert, heute hat einfach alles gepasst. Sie haben heute verdient gewonnen.“

…über die Chance der Vienna Capitals am Freitag auf den dritten Sweep in Folge: „Wenn am Freitag alles hinhaut, dann haben sie in jeder Playoff-Runde viermal gewonnen. Das ist schon einzigartig. Der letzte Sieg ist eigentlich immer der schwerste. Sie werden in Klagenfurt den Sack zu machen wollen.“

…über die erneute Auswechslung von Jean-Philippe Lamoureux nach dem 5:4: „Es war ein guter Schuss hoch ins Kreuzeck, aber die kurze Seite sollte der Torwart haben, ob er sie sieht oder nicht.“

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM