3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

skylogo.jpg EBEL

Sky Experten tippen auf KAC als Meister



Teilen auf facebook


Donnerstag, 30.März 2017 - 10:38 - Einen Tag vor dem Start der Finalserie - Freitag ab 20.00 Uhr zeigt Sky Sport 2 HD das erste Spiel in Wien - melden sich die Sky EBEL Experten zu Wort. Drei der vier Experten tippen auf Rekordmeister KAC, nur Rick Nasheim.html'>Rick Nasheim glaubt an einen Erfolg der Vienna Capitals.

Herbert Hohenberger: 4:2 für den KAC
„Die Formkurve der Klagenfurter zeigt seit dem 0:2-Rückstand im Halbfinale gegen Salzburg von Spiel zu Spiel nach oben. Beim KAC sehe ich momentan keinen Schlüsselspieler - es spielt einfach die ganze Mannschaft mit Leidenschaft, Selbstvertrauen und Einsatz. Der Tormannwechsel im Halbfinale war ein Volltreffer und bei den Stürmern weiß man nicht genau, wer eine Sternstunde erwischen wird, weil so viele Leute aktuell Spiele entscheiden können.“

Rick Nasheim: 4:3 für die Vienna Capitals
„Beide Mannschaften sind auf ähnlichem Niveau. Bei den Goalies bringt Lamoureux von den Caps mehr Erfahrung mit als der Klagenfurter Madlener. In der Abwehr sind die Wiener im Fall von Verletzungen breiter aufgestellt. Im Angriff haben sowohl der KAC als auch die Caps viele Waffen. Für mich sind die Klagenfurter das fitteste Team der EBEL, aber die Caps gehen ausgeruht in das erste Spiel. Für mich ist eines klar: Es erwartet uns eine großartige Finalserie!“

Bernd Brückler: 4:3 für den KAC
„Es wird eine äußerst spannende und enge Finalserie werden, da beide Teams ein ähnliches taktisches System spielen und sehr tiefe Kader haben. Sowohl die Vienna Capitals als auch der KAC verfügen über ein starkes Powerplay und sehr gute Legionäre. Ich glaube, dass am Ende der KAC als Sieger hervorgehen wird, da er in Summe über die stärkeren österreichischen Spieler verfügt wie Ganahl, die Geier-Brüder, Koch,...“

Gregor Baumgartner: 4:2 für den KAC
„Die Hauptfaktoren für die Klagenfurter sind für mich, dass sie konstant mit vier Linien spielen und eine bessere Kadertiefe haben. Weiters erschwert der KAC mit aggressivem Forechecking und mit kompaktem Auftreten das Spiel des Gegners. Außerdem spricht die Teamdynamik und der Glaube an das Gesamtkonzept für den KAC, weil man im Gegensatz zu den Caps schwierige Phasen überwinden musste.“

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM