3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

01.01.2017, Messestadion, Dornbirn, AUT, EBEL, Dornbirner Eishockey Club vs EC VSV, 38. Runde, im Bild Nicolas Petrik, (Dornbirner Eishockey Club, #12) // during the Erste Bank Icehockey League 38th round match between Dornbirner Eishockey Club and EC VSV at the Messestadion in Dornbirn, Austria on 2017/01/01, EXPA Pictures ? 2017, PhotoCredit: EXPA/ Peter Rinderer EXPA/ Peter Rinderer

Niki Petrik kehrt nach Villach zurück



Teilen auf facebook


Montag, 27.März 2017 - 10:55 - Nach fünf Jahren in Vorarlberg kehrt Niki Petrik wieder zurück in die Heimat. Der 33-jährige Stürmer wird zu seinem Stammverein nach Villach wechseln, wie der VSV heute bekanntgegeben hat.

Der 33-jährige Flügel hat seine Eishockeykarriere beim VSV begonnen und bis 2012 immer für Villach gespielt. Danach wechselte er bis zur heurigen Saison nach Dornbirn, wo er in den ersten beiden Saisonen als Assistant Captain fungierte, aber danach immer Kapitän war. Für den VSV soll Niki auch dieser Leader sein, der er in Dornbirn war.

Was heuer in der Kabine trotz unzähliger Villacher etwas gefehlt hat, war der Villacher Spirit. Niki Petrik soll wieder "Leadership" in die Kabine bringen, wir brauchen einheimische Spieler, die die Mannschaft zusammenhalten und aufstehen, wenn es notwendig ist. Petrik hat diese Qualitäten. Momentan ist Niki mit Frau Diana noch in Dornbirn, man erwartet in Kürze Nachwuchs. Nach der Geburt des Babys soll die Übersiedelung nach Villach stattfinden, die nach fünf Jahren Dornbirn doch etwas aufwendiger wird.

"Ich freue mich wie ein kleines Kind, dass ich wieder für meinen Stammverein spielen darf. Alleine wenn ich mir vorstelle, wieder das blau weiße Dress überzuziehen bekomme ich Gänsehaut. Es ist einfach eine riesengroße Ehre wieder für Villach zu spielen, in meiner Heimatstadt, vor meiner Familie. Ich freue mich einfach brutal!" erklärt Niki Petrik.

Ebenso emotionsgeladen sieht es Vater und Urgestein "Fuzzi" Petrik:"Niki hat dichtgehalten bis alles unter Dach und Fach war. Er hat uns erst am Samstag Bescheid gesagt. Ich freue mich unglaublich, dass er wieder in Villach ist."

Niki Petrik hat beim VSV einen Zweijahresvertrag unterschrieben.


passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM

hockeyfans.at der letzen 24h

Derby Samstag in der Alps Hockey League  Philipp Rytz bleibt weitere zwei Jahre beim SC Langenthal  Passau Black Hawks zu Gast bei Altmeister Füssen  Dieter Kalt: Unsere Stärke ist die Ausgeglichenheit  Österreichs U20 muss in ein Entscheidungsspiel gegen Abstieg  Capitals gewinnen ersten Westauftritt in Innsbruck  Znojmo gewinnt Schlagabtausch gegen Graz knapp  VSV mit erstem Sieg unter Trainer Markus Peintner  Salzburg gewinnt auch das vierte Duell gegen den KAC  Black Wings feiern Shootoutsieg über Zagreb  Saisonende für Black Wings Stürmer  Brandon Buck will Ingolstadt verlassen  München holt einen Ex-NHLer für die Abwehr  Olten verlängert mit Simon Barbero  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Vorschau auf die Freitagsrunde in der EBEL  Auch die DEL2 führt eine Regeländerung durch  Halbzeit: Löwen gegen Crimmitschau und Frankfurt  München siegt nach starker Leistung in Wolfsburg 

News in English

Tight matches in the EBEL on Friday  Derby Saturday in the Alps Hockey League  Champions Hockey League Final Four determined on Tuesday  EBEL heads into a busy December  Sterzing with another big win against Neumarkt  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Video: EBEL erklärt vereinfachte Interpretation bei Goalie Interference  Znojmo zittert Sieg in Villach über die Zeit  Saisonende für Black Wings Stürmer  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Jetzt hat auch die DEL eine Lex Leggio