3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

KLAGENFURT,AUSTRIA,21.MAR.17 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, play off, semifinal, KAC Klagenfurt vs EC Red Bull Salzburg. Image shows Patrick Harand (KAC) and John Hughes (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Matic Klansek - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Matic Klansek

Ausgleich! KAC gewinnt auch zu Hause gegen Salzburg



Teilen auf facebook


Dienstag, 21.März 2017 - 22:09 - Der KAC hat wie im vergangenen Jahr einen 0:2 Serienrückstand gegen Meister Salzburg ausgeglichen! Die Rotjacken feierten einen 4:1 Heimsieg und glichen damit im Halbfinale zum 2:2 aus. Nun geht es am Freitag in Salzburg darum, welche Mannschaft sich den ersten Matchpuck holt.

Die zwei Teams lieferten sich in Drittel 1 einen offenen Schlagabtausch (14:12-Torschüsse). In Minute 12 wurde schließlich ein Schuss vors Tor von Mark Hurtubise von Bill Thomas unglücklich ins eigene Tor abgefälscht. In den letzten sechs Duellen dieser Teams war das 1:0 richtungsweisend und so sollte es auch heute sein: Beide Teams ließen in den ersten 20 Minuten zwar je zwei Powerplays ungenützt, doch in Minute 25 erhöhte Klagenfurt in Überzahl auf 2:0: Mark Hurtubise traf aus Mittelstürmer-Position ins Kreuzeck. Salzburg versuchte zu antworten: Thomas Raffl , Brett Olson backhand und Lukas Kainz - nach einem 3:1-Konter – blieben aber im Abschluss glücklos. Klagenfurt hätte durch Hurtubise, der im letzten Moment von Dominique Heinrich mit einem Foul am Abschluss gehindert wurde, bzw. eine Doppelchance von Manuel Ganahl und Jamie Lundmark, bei der sich Bernhard Starkbaum auszeichnen konnte, auf 3:0 davon ziehen können.

Im Schlussdrittel vergaben die Mozartstadt zunächst ein fast zweiminütiges 5-gegen-3-Powerplay, ehe Alexander Cijan in Minute 52 doch noch den Anschlusstreffer erzielen konnte. Der Rekordmeister blieb davon aber unbeeindruckt und stellte nur 86 Sekunden später durch Kapitän Manuel Geier die 2-Tore-Führung wieder her. Im Finish traf Matt Neal sogar noch zum 4:1 ins leere Tor. Das Halbfinalduell wird nun best of three fortgesetzt, Spiel 5 folgt am Freitag in Salzburg. Eine weitere Entscheidung ist gefallen: Der EC-KAC spielt kommende Saison wieder in der CHL.

KAC - Red Bull Salzburg 4:1 (1:0, 1:0, 2:1)
Tore: 1:0 Hurtubise (12.), 2:0 Hurtubise (25./PP), 2:1 Cijan (52.), 3:1 M Geier (53.), 4:1 Neal (57./EN).

Zwischenstand in der Best of Seven Serie: 2:2.




passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga