4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

SALZBURG,AUSTRIA,19.MAR.17 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, Play Off semifinal, EC Red Bull Salzburg vs KAC Klagenfurt . Image shows Bill Thomas (EC RBS) and Matthew Neal (KAC). Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Florian Ertl

Break in Salzburg! KAC ist im Halbfinale angekommen



Teilen auf facebook


Sonntag, 19.März 2017 - 19:23 - Auch ohne Torjäger Lundmark hat der KAC den ersten Sieg in der Halbfinalserie gegen Meister Salzburg geschafft! Die Klagenfurter gingen drei Mal im Volksgarten in Führung und feierten einen 3:2 Auswärtssieg, damit gelang dem Rekordmeister auch das erste Break und es steht in der Best of Seven Serie nur noch 2:1 für die Red Bulls.

Klagenfurt erwischte den so wichtigen guten Start ins Spiel und ging bereits in der 3. Minute mit 1:0 in Führung, Ziga Pance ließ Bernhard Starkbaum aus kurzer Distanz keine Chance und netzte trocken ins lange Eck ein. Doch die Freude bei den Rotjacken währte nicht lange, denn bereits im ersten Powerplay hatten die Bullen die Antwort parat – Daniel Sondell mit dem Blueliner und Madlener ohne Sicht und es stand 1:1.

Der KAC präsentierte sich auch nach dem Gegentreffer stärker als in den Spielen zuvor und die Mühen wurden erneut belohnt als Mark Popovic in der 12. Minute den Rekordmeister erneut in Führung brachte. Bill Thomas mit einem Abfälscher glich das Spiel jedoch vor der Pause nochmals aus zu Gunsten der Hausherren.

Im Mitteldrittel Chancen hüben wie drüben, doch David Madlener beim KAC und Bernhard Starkbaum bei den Bullen hielten ihren Kasten sauber, daher auch nach 40 Minuten der Spielstand 2:2.

Auch im Schlussdrittel lieferten sich beide Teams einen sehenswerten Schlagabtausch, und gerade als es danach aussah als würde das Spiel in die Overtime gehen traf Stefan Geier 80 Sekunden vor Spielende das 3:2 für Klagenfurt. Empty Net bei Salzburg, volles Risiko. Aber es nützte nichts mehr, der KAC gewann Spiel 3 und verkürzte in der Serie auf 1:2 und hat die Chance am Dienstag vor heimischer Kulisse die Serie auszugleichen. (Felix Gradinaru)

Red Bull Salzburg - KAC 2:3 (2:2, 0:0, 0:1)
Tore: 0:1 Pance (43), 1:1 Sondell (5.), 1:2 Popovic (12.), 2:2 Thomas (19./PP), 2:3 S Geier (59.).

Stand in der Best of Seven Serie: 2:1

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/fg