4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

17.03.2017, Eiswelle, Bozen, ITA, EBEL, HCB Suedtirol Alperia vs UPC Vienna Capitals, Playoff, Halbfinale, 2. Spiel, im Bild Tyler Cuma (UPC Vienna Capitals), Marc Olivier Vallerand (HCB Suedtirol Alperia), Anton Bernard (HCB Suedtirol Alperia) // during the Erste Bank Icehockey League, playoff semifinal 2nd match between HCB Suedtirol Alperia and UPC Vienna Capitals at the Eiswelle in Bozen, Italy on 2017/03/17. EXPA Pictures © 2017, PhotoCredit: EXPA/ Johann Groder

Serge Aubin: "Wir sind noch lange nicht durch"



Teilen auf facebook


Samstag, 18.März 2017 - 5:20 - HCB Südtirol Alperia verliert gegen die UPC Vienna Capitals mit 2:3. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

Tom Pokel (Head Coach HCB Südtirol Alperia):
...über das Spiel: „Ich denke wir haben ein paar sehr gute Chancen liegen gelassen. Die muss man ausnützen gegen ein gutes Team wie Wien.“

...über die Leistung seiner Mannschaft: „Ich bin stolz auf die Mannschaft, wie wir gespielt haben, insbesondere ohne zwei Top-Legionäre.“

…über den Check an Brodie Reid im ersten Spiel: „Es war natürlich ein harter Check. Es ist eine schwierige Situation, er kam sicher mit dem Schläger hoch. Uns wird immer gesagt, dass diese Situationen bestraft werden. Wir wissen, dass es zwei Minuten hätte geben müssen.“

Markus Gander (HCB Südtirol Alperia):
...über das Spiel: „Ich glaube wir haben heute ein super Spiel gemacht, wir haben alles gegeben was wir hatten und wir werden versuchen am Sonntag noch alles zu geben und zu gewinnen.“

Brodie Reid (HCB Südtirol Alperia):
…über seine Verletzung: „Unglücklicherweise, wie ich gefallen bin, hat es mir das Knie ruiniert. Es ist frustrierend.“

Alexander Egger (HCB Südtirol Alperia):
…über die defensive Unkonzentriertheit seiner Mannschaft bei den ersten beiden Gegentoren: „Ich glaube die zwei Tore haben wir zu leicht verschenkt und das darf man gegen eine Mannschaft wie die Wiener nicht machen.“

Nicholas Palmieri (HCB Südtirol Alperia):
…darüber ob seine Verletzung das Saisonende bedeutet: „Ich denke schon. Ich habe mir den Arm gebrochen und musste ihn operieren lassen, also nicht ideal.“

Serge Aubin (Head Coach UPC Vienna Capitals):
…über das Spiel: „Wir sind sehr glücklich. Es war ein sehr schwieriges Spiel und ein sehr langes.“

...über die Intensität: „Beide Mannschaften haben sich bekämpft, beide Torhüter mit glänzenden Leistungen und hatten alle Big Saves. Es war wirklich ein gutes Spiel.“

...über die Ausgangslage seiner Mannschaft: „Wir sind noch lange nicht durch, wir sehen ja wie eng diese Spiele sind. Wir genießen den Moment bis Mitternacht und dann konzentrieren wir uns auf Sonntag.“

Craig Streu (Assistant Coach UPC Vienna Capitals):
…über die Overtime: „Taktiktafel kann man hier wegstecken. Die Mannschaft mit dem größeren Herz, der Leidenschaft gewinnt das Spiel.“

Taylor Vause (UPC Vienna Capitals):
…über das Spiel: „Wir sind erfreut nach diesem langen Overtime-Spiel mit einem Sieg rauszukommen.“

...über die Ausgangslage der Capitals für die nächsten Spiele: „Es ist ein riesiger Sieg für uns, es ist ein Wendepunkt in der Serie, wenn sie gesiegt hätten stände es 1:1 und wer weiß was passiert. Jetzt haben wir eine gute, solide Position in der Serie.“

Herbert Hohenberger (Sky Experte):
...über das Spiel: „Die Chancen waren definitiv da, auch auf Bozener Seite.“

…über Kelsey Tessier: „Der ist momentan wirklich in Topform.“

...über die Spielgeschwindigkeit: „Das Tempo war in beiden Overtimes wirklich enorm.“

…über das Defensivverhalten der Bozener beim ersten Gegentor: „Die Zuordnung war da nicht richtig von dem Bozener. Der Backcheck hätte intensiver kommen müssen von Yogan. Der hat aufgehört eiszulaufen, Andreas Nödl konnte ganz frei einschießen. Du darfst ihn einfach nicht alleine lassen.“

...über die Overtime: „Ich habe sehr selten so eine attraktive Overtime gesehen wie hier heute.“

...über Rafael Rotter: „Ein unguter Gegenspieler, sehr quirlig und irrsinnig schwierig zu bändigen.“

…über den Check von MacGregor Sharp an Brodie Reid aus dem ersten Spiel: „Also es war meiner Meinung nach ein Check zum Kopf von MacGregor Sharp und leider hat es da Brodie Reid, der wirklich der Topscorer war gegen Linz, er hat auch immer beweisen, dass er für die Playoffs da ist, leider hat er sich hier nicht schützen können. Ich glaube MacGregor Sharp ist mit den Beinen weggesprungen, mit dem Ellenbogen voraus und meiner Meinung nach ist das eindeutig ein Check zum Kopf und hätte bestraft werden sollen.“

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM