3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

3.03.2017, Stadthalle, Klagenfurt, AUT, EBEL, EC KAC vs HC Orli Znojmo, Viertelfinale, 3. Spiel, im Bild das Tor zum 2:0 durch Thomas Koch (EC KAC, #18), Marek Schwaz (HC Orli Znojmo, #3), David Bartos (HC Orli Znojmo, #10) // during the Erste Bank Icehockey League 3rd quarterfinal match EC KAC vs HC Orli Znojmo at the City Hall in Klagenfurt, Austria on 2017/03/03. EXPA Pictures © 2017, PhotoCredit: EXPA/ Gert Steinthaler EXPA/ Mag. Gert Steinthaler

KAC und Thomas Koch gehen weiter gemeinsame Wege



Teilen auf facebook


Mittwoch, 08.März 2017 - 20:13 - Auch während der Play Offs und vor dem Beginn der Halbfinals in der EBEL setzt der KAC seine Kaderzusammensetzung für die kommende Saison fort. Die Rotjacken haben heute bekannt gegeben, dass sie auch im kommenden Jahr auf Thomas Koch setzen.

Erst am Sonntagabend schoss Thomas Koch den EC-KAC mit seinem Overtime-Treffer ins Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga, nun steht fest, dass der Mittelstürmer im Sommer in seine zwölfte Saison in der Kampfmannschaft der Rotjacken gehen wird. Der 33-Jährige einigte sich mit dem Klub auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit um eine weitere Saison, der Vertrag Kochs läuft nun bis zum Ende der Saison 2017/18.

Der Eigenbauspieler des EC-KAC debütierte einst im Alter von nur 16 Jahren und 150 Tagen in der Kampfmannschaft, seinen Einstand feierte er gleich mit einem Treffer im damaligen IEL-Auswärtsspiel bei Székesfehérvár. Obwohl Thomas Koch zwischenzeitlich sieben Jahre lang bei anderen Klubs (Luleå Hockey, EC Salzburg) unter Vertrag stand, avancierte der Mittelstürmer schon bald nach seiner Rückkehr in seine Heimatstadt Klagenfurt (2011) zum Rekordspieler der Rotjacken: Seit der Neugründung der höchsten Spielklasse im Jahr 2000 hat im rot-weißen Trikot kein anderer Spieler mehr Treffer erzielt (155), mehr Torvorlagen geliefert (297), mehr Punkte gesammelt (452) oder eine bessere Plus/Minus-Bilanz verbucht (+105) als Thomas Koch. Noch in der laufenden Saison könnte der Spielmacher einen weiteren Meilenstein erreichen, fehlen ihm doch nur noch fünf Einsätze auf die magische Marke von 1.000 Ligaspielen als Profi (in der höchsten österreichischen und schwedischen Liga).

In der laufenden Spielzeit sammelte Thomas Koch bisher 45 Scorerpunkte, insbesondere der jüngst zu Ende gegangenen Viertelfinalserie gegen Znojmo drückten er und seine Linienkollegen Manuel und Stefan Geier den Stempel auf: Das Trio sammelte in vier Partien nicht weniger als 16 Scorerpunkte. Neben seiner spielerischen Klasse in allen drei Zonen des Spielfelds erzielte der 33-Jährige heuer auch wieder einige sehr wichtige Treffer für den EC-KAC, gleich zwölf seiner bisher 13 Saisontore gelangen Koch gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte.

Über die Vertragsverlängerung mit dem Mittelstürmer zeigte sich auch Head Coach Mike Pellegrims sehr erfreut: Thomas Koch ist ein sehr wichtiger Spieler unserer Mannschaft, sowohl auf dem Eis als auch abseits davon. Er ist ein Profi auf ganzer Linie, seine Einstellung ist vorbildhaft. Heuer hat er sich im Saisonverlauf kontinuierlich gesteigert und sich seine Vertragsverlängerung hart erarbeitet."

Stand der KAC Kaderplanung für die Saison 2017/18:
Torhüter: David Madlener (2018)
Abwehr: Christoph Duller (2019), Martin Schumnig (2018)
Angriff: Johannes Bischofberger (2019), Manuel Ganahl (2019), Manuel Geier (2019), Stefan Geier (2019), Thomas Koch (2018)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/PM