4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

19.02.2017, Tiroler Wasserkraft Arena, Innsbruck, AUT, EBEL, HC TWK Innsbruck die Haie vs EC Red Bull Salzburg, Platzierungsrunde, im Bild v.l.n.r.: Ondrej Sedivy (HC TWK Innsbruck  die Haie) und Lubomir Stach (HC TWK Innsbruck  die Haie) // during the Erste Bank Erste Bank Icehockey placement round match between HC TWK Innsbruck  die Haie and EC Red Bull Salzburg at the Tiroler Wasserkraft Arena in Innsbruck, Austria on 2017/02/19. EXPA Pictures © 2017, PhotoCredit: EXPA/ Jakob Gruber EXPA/ Jakob Gruber

Innsbruck hält weitere Leistungsträger



Teilen auf facebook


Dienstag, 07.März 2017 - 10:24 - Schlag auf Schlag geht es bei den Innsbrucker Haien, was die Kaderzusammenstellung für die kommende Saison betrifft. Gerade erst im Viertelfinale ausgeschieden gaben die Tiroler heute die nächsten drei Vertragsverlängerungen bekannt.

Dass der HC Innsbruck großes Interesse daran haben würde, seine Leistungsträger auch für die kommende Saison zu halten, war klar. Daher dürfte man bereits frühzeitig seine Hausaufgaben gemacht und jene Cracks mit neuen Verträgen ausgestattet haben, die man weiterhin bei den Haien sehen wollte. Das sind nun auch Andrew Clark, Lubomir Stach und Ondrej Sedivy.

Die tschechischen Verteidiger Lubomir Stach und Ondrej Sedivy waren im letzten Sommer aus Znojmo nach Innsbruck gewechselt und avancierten bei den Tirolern zu den erhofften Verstärkungen. Stach brachte es in 55 EBEL Einsätzen auf beachtliche 39 Scorerpunkte (davon 12 Tore), während Landsmann Sedivy in 57 Spielen mit 26 Punkten (8 Tore) ebenfalls eine gute Leistung brachte.

Die Offensivverteidiger werden ein weiteres Jahr für den HCI auf Punktejagd gehen und bleiben den Haien somit ebenso treu wie Angreifer Andrew Clark. Der hat in 53 Spielen beeindruckende 60 Punkte gesammelt und war damit der beste Scorer der Tiroler in der für sie bereits beendeten Saison.

"Es ist ein ganz wichtiger Tag für unser Team wenn diese drei Spieler verlängert haben", weiß Headcoach Rob Pallin, dessen Vertragsverlängerung erst gestern bekannt gegeben worden war.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/kf