2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

Ryan Michael Potulny (EHC Liwest Black Wings Linz) und Hannes Oberdörfer (HCB Suedtirol Alperia), EHC Liwest Black Wings Linz vs HCB Suedtirol Alperia BWL Reinhard Eisenbauer

Kann Bozen den Sack in Linz zumachen?



Teilen auf facebook


Montag, 06.März 2017 - 14:52 - Nur noch ein Sieg trennt den HCB Südtirol vom Halbfinale. Die Italiener haben in ihrer Serie Gegner Linz mit einer strikten Defensivtaktik schwer außer Tritt gebracht. Die Black Wings stehen mit dem Rücken zur Wand und haben ab sofort nur noch Entscheidungsspiele in diesem Viertelfinale.

Der EHC LIWEST Black Wings Linz ist am Dienstag in Viertelfinale Nummer 5 zu Hause gegen den HCB Südtirol Alperia zum Siegen verdammt! Verliert man, kann man den Urlaub buchen, gewinnt man, dann geht das Viertelfinalduell am Freitag in Bozen in die sechste Runde. Am Sonntag unterlagen die Oberösterreicher in Südtirol mit 4:5 nach Verlängerung und damit erstmals überhaupt in der Geschichte drei Mal in Folge gegen die Foxes! Am Freitag kehrt die Serie nun wieder nach Linz zurück. Unter Headcoach Rob Daum erreichten die Stahlstädter bisher immer das Halbfinale, 2012 wurde man sogar Meister. Der Kanadier weiß, was es braucht, um die Saison zu verlängern: „Man benötigt ein paar Dinge, um im Playoff zu gewinnen: Herausragende Torhüterleistungen, die Mannschaft muss ihr Potential abrufen, man muss gesund bleiben und man braucht auch ein wenig Glück. Wir haben von diesen Punkten nicht viele auf unserer Seite gehabt und daher sieht es so aus!“ Der Wurm ist in Linz seit dem International Break Mitte Februar drinnen: Nach der Liga-Pause gelang den Black Wings in acht Spielen nämlich erst ein Sieg, diesen feierte man allerdings im ersten Play-off-Heimspiel mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Foxes. Und man erzielte nach dem Feber-Break in fast 500 Minuten nur 12 Tore. Zuletzt schieden die Österreicher übrigens im Jahr 2011 in der ersten Play-off-Runde aus, damals mit 1:4 gegen den EC VSV. Piche feiert sein Comeback.

Der HCB Südtirol Alperia hat am Mittwoch in Linz die Chance erstmals die Hürde Linz zu nehmen und ins Halbfinale einzuziehen. Am Sonntag besiegten die Foxes die Stahlstädter daheim vor über 6.000 Fans 5:4 nach Verlängerung und gewannen damit zum ersten Mal überhaupt drei Mal in Folge gegen die Österreicher. Nun will man erstmals seit dem Finale 2014 in Salzburg wieder eine Playoff-Serie gewinnen. Bisher bot sich dem HCB vier Mal (jeweils auswärts) die Möglichkeit den Sack zu zumachen, drei Mal glückte dieses Vorhaben auch gleich beim ersten Versuch und zwar jeweils im Meisterjahr 2014 in Szekesfehervar (VF-Endstand: 4:0), in Villach (HF-Endstand 3:1) und in Salzburg (Serien-Endstand, Finale: 3:2). 2015 verloren die Foxes hingegen in Linz Viertelfinale sieben und schieden damit aus. In Linz baut man bei den Italienern wieder auf ein starkes Kollektiv, alle vier Linien des HCB sind stark besetzt. Die Foxes kassierten bisher im Playoff in vier Spielen erst sieben Tore und trafen selbst elf Mal. Weniger Gegentreffer kassierte im Playoff bisher nur der EC Red Bull Salzburg (6).

Vorentscheidend könnte am Dienstag in Linz bereits der erste Treffer der Partie sein, denn in allen bisherigen vier Viertelfinal-Duellen dieser beiden Teams gewann am Ende immer jene Mannschaft, die mit 1:0 in Führung gehen konnte. Überraschend hatten die Special Teams noch keinen Einfluss auf die VF-Serie, denn bisher wurden in den vier Spielen alle 18 Treffer bei nummerischen Gleichgewicht auf dem Eis erzielt und das obwohl die Oberösterreicher die Nummer 2 in der Powerplay-Wertung sind und Bozen nur die Nummer 11 im PK. „Es ist nicht leicht in den Play-offs. Das erste Tor ist wichtig und auch ein gutes PK ist wichtig. Das Team zeigt auch viel Charakter, mentale Stärke und Ehrgeiz“, weiß hingegen HCB Headcoach Tom Pokel.

Di, 07.03.2017: EHC LIWEST Black Wings Linz – HCB Südtirol Alperia (19:45 Uhr, ServusTV live)
Referees: K. NIKOLIC, SMETANA, Rakovic, Seewald.

Stand in der Best-of-seven-Serie, BWL – HCB: 1:3

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Liga