8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

  

18.09.2016, Eisarena, Salzburg, AUT, EBEL, EC Red Bull Salzburg vs EC KAC, 2. Runde, im Bild Torjubel Red Bulls nach dem 2:0 durch Manuel Latusa (EC Red Bull Salzburg) // during the Erste Bank Icehockey League 2nd Round match between EC Red Bull Salzburg and EC KAC at the Eisarena in Salzburg, Austria on 2016/09/18. EXPA Pictures ? 2016, PhotoCredit: EXPA/ JFK EXPA

Salzburg will sich CHL Ticket gegen Bozen abholen



Teilen auf facebook


Montag, 20.Februar 2017 - 17:53 - Am Dienstag zeigten sich sowohl Meister Salzburg als auch der HC Bozen in Torlaune. Gemeinsam schossen sie 15 Treffer, morgen geht es im letzten Spiel vor den Play Offs gegeinander. Für den HCB geht es um nicht mehr viel, für Salzburg immerhin um die CHL und die Reihenfolge im Pick.

Der EC Red Bull Salzburg empfängt den HCB Südtirol Alperia in der Salzburger Eisarena und will sich mit einem letzten Heimsieg der ‚regular season‘ einerseits noch einmal auf die Playoffs einstimmen und andererseits einen Startplatz in der Champions Hockey League 2017/18 absichern. „Wir gehen ganz klar voll auf Sieg“, sagt Raphael Herburger mit Blick auf das morgige Spiel gegen Bozen und macht damit deutlich, dass sich die Red Bulls auf keine taktischen Spielchen einlassen wollen. Ein Punkt reicht den Salburgern bereits, um den zweiten Tabellenplatz und somit das CHL-Ticket abzuholen. Aber erst das gestrige Spiel in Innsbruck – die Red Bulls gewannen nach zahlreichen Führungswechseln mit 9:7 – hat wieder gezeigt, dass in der Pick-Round alles möglich ist.

Der HCB Südtirol kann noch maximal den fünften Tabellenplatz erreich. Dazu müsste Innsbruck in Wien Punkte lassen. Primär geht es für Bozen allerdings darum, den Schwung und das Selbstvertrauen aus dem 6:2 Erfolg gegen Linz bis zu den Playoffs mitzunehmen. Red Bulls Stürmer Brett Olson ist dennoch guter Dinge für das letzte Spiel der Zwischenrunde. „Wir wollen das Spiel kontrollieren und gewinnen. Wir haben heute einen freien Tag, an dem wir uns physisch und mental gut erholen können und dann werden wir bereit sein.“

Im direkten Vergleich zwischen Salzburg und Bozen konnte im Grunddurchgang beide Teams jeweils zwei Spiele gewinnen. Das erste Aufeinandertreffen in der Pick-Round ging an die Red Bulls.

Di, 21.02:2017: EC Red Bull Salzburg – HCB Südtriol Alperia (19:45)
Referees: NIKOLIC M., STOLC, Kontschieder, Pardatscher

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg
HCB Südtirol Alperia


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga